Schriftsachverständige, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Schriftsachverständigen · Nominativ Plural: Schriftsachverständigen
Aussprache [ˈʃʀɪftzaχfɛɐ̯ʃtɛndɪgə]
Worttrennung Schrift-sach-ver-stän-di-ge
Wortzerlegung SchriftSachverständige
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Rechtssprache, Kriminalistik jmd., der als Gutachter bzw. als Gutachterin Urkunden zur Feststellung ihrer Echtheit untersucht u. vergleicht

Typische Verbindungen zu ›Schriftsachverständige‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schriftsachverständige‹.

Verwendungsbeispiele für ›Schriftsachverständige‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Gutachten eines Schriftsachverständigen konnte diesen Verdacht zwar nicht vollständig ausschließen, aber auch nicht bestätigen.
Die Welt, 29.11.2005
Aber obwohl er unter diese kümmerlichen Aufzeichnungen noch allerlei Interviews mit Schriftsachverständigen mischt, bleibt der Erkenntnisgewinn minimal.
Die Welt, 24.05.2004
Ein Schriftsachverständiger machte ihn zweifelsfrei als Urheber der Notizen aus.
Süddeutsche Zeitung, 04.02.1999
Nach Sigrid B. wird der Schriftsachverständige Hans Ockelmann, 71, gehört.
Die Zeit, 07.05.1993, Nr. 19
Weit über eine Stunde wird die Aussage eines Schriftsachverständigen mittels formaler Einwände verhindert.
Die Zeit, 23.07.1982, Nr. 30
Zitationshilfe
„Schriftsachverständige“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schriftsachverst%C3%A4ndige>, abgerufen am 22.10.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schriftrolle
Schriftquelle
Schriftprobe
Schriftordner
Schriftmusterbuch
Schriftsatz
Schriftschablone
Schriftschneider
Schriftsetzer
Schriftsprache