Schuhfabrik, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Schuhfabrik · Nominativ Plural: Schuhfabriken
Aussprache 
Worttrennung Schuh-fa-brik · Schuh-fab-rik
Wortzerlegung  Schuh Fabrik

Typische Verbindungen zu ›Schuhfabrik‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schuhfabrik‹.

Verwendungsbeispiele für ›Schuhfabrik‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Noch vor 30 Jahren werkten in Österreich über 12.000 Arbeiter in den Schuhfabriken.
Die Zeit, 15.02.2010, Nr. 07
Die Kapazität der Schuhfabriken erhöhte sich um mehr als 15 Mill.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1961]
Von dieser Voraussetzung ausgehend, wollen wir die einzelnen Positionen betrachten, etwa so wie wir sie für unsere Schuhfabrik entwickelt haben.
Rieger, Wilhelm: Einführung in die Privatwirtschaftslehre, Erlangen: Palm & Enke 1964 [1928], S. 168
Sammeln sich die Helden vielleicht in der Schuhfabrik oder auf dem Güterbahnhof, wenigstens einige?
Becker, Jurek: Jakob der Lügner, Berlin: Aufbau-Verl. 1969, S. 85
Weitere 5 t getragene Schuhe sollen in Schuhfabriken in Kinderschuhe umgearbeitet werden.
o. A.: 1947. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1986], S. 18871
Zitationshilfe
„Schuhfabrik“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schuhfabrik>, abgerufen am 19.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schuhcrème
Schuhchen
Schuhbürste
Schuhband
Schuhanzieher
Schuhfabrikant
Schuhfabrikation
Schuhfetischismus
Schuhfetischist
Schuhfett