Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Schuhriemen, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Schuhriemens · Nominativ Plural: Schuhriemen
Aussprache 
Worttrennung Schuh-rie-men
Wortzerlegung Schuh Riemen1
eWDG

Bedeutung

siehe auch Schuhband
Beispiel:
die Schuhriemen festbinden, lösen
gehoben, bildlich
Beispiel:
daß wir nicht wert waren, ihm auch nur die Schuhriemen aufzulösen (= dass wir tief unter ihm standen) [ LöscherAlles Getrennte132]

Thesaurus

Synonymgruppe
Schnürriemen · Schuhband · Senkel  ●  Riemen  ugs. · Schnürband  ugs., norddeutsch · Schnürsenkel  ugs., mitteldeutsch, norddeutsch · Schuhbandel  ugs., bayr., österr. · Schuhriemen  ugs., regional
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Schuhriemen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schuhriemen‹.

Verwendungsbeispiele für ›Schuhriemen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bei der Flandernrundfahrt hatte er wegen eines abgerissenen Schuhriemens aufgeben müssen. [Der Tagesspiegel, 14.04.2002]
Ein Mann kniet vor einem Herren mit Sonnenbrille und hält dessen Schuhriemen in der Hand. [Süddeutsche Zeitung, 06.06.2002]
Im Advent hört man oft von Johannes dem Täufer, der sich selbst für unwert hielt, dem Herrn die Schuhriemen zu lösen. [Süddeutsche Zeitung, 20.12.2002]
Etwas ist um einen Schuhriemen zu teuer: es ist wertlos. [Röhrich, Lutz: Schuh. In: Lexikon der sprichwörtlichen Redensarten [Elektronische Ressource], Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1994], S. 20655]
Zitationshilfe
„Schuhriemen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schuhriemen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schuhputzzeug
Schuhputzkasten
Schuhputzer
Schuhputzautomat
Schuhplattler
Schuhschachtel
Schuhschnabel
Schuhschnalle
Schuhschnur
Schuhschrank