Schuhu, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Schuhus · Nominativ Plural: Schuhus
Aussprache 
Worttrennung Schu-hu (computergeneriert)
eWDG

Bedeutung

landschaftlich Uhu
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Uhu · Schuhu
Uhu m. Name der größten Eulenart, lautnachahmende Reduplikationsbildung des Vogelrufs (16. Jh., omd.), auch Schuhu m. (16. Jh.) sowie Huhu und Buhu, nach gleichfalls lautmalendem ahd. hūwo, ūvo (9. Jh.), mhd. ūve, ūfe. Weitere vergleichbare onomatopoetische Formen s. Eule.

Verwendungsbeispiele für ›Schuhu‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Als danach auch der Schneider sein Haus vor dem Schuhu verschließt, sinkt der Schuhu weinend nieder. [Fath, Rolf: Werke - S. In: Reclams Opernlexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1998], S. 24670]
Als danach auch der Schneider sein Haus vor dem Schuhu verschließt, sinkt der Schuhu weinend nieder. [Fath, Rolf: Werke - S. In: Reclams Opernlexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1998], S. 24670]
Während der Schuhu schläft, schwebt die Prinzessin singend über den kaiserlichen Gärten. [Fath, Rolf: Werke - S. In: Reclams Opernlexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1998], S. 24670]
Sie wohnt in Tripolis, und ihre Schönheit ist ebenso groß wie die Klugheit des Schuhus. [konkret, 1995]
Der Handel wird perfekt, doch bereits auf dem Heimweg jagt der Bürgermeister den Schuhu, der ihm zu klug ist, davon. [Fath, Rolf: Werke - S. In: Reclams Opernlexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1998], S. 24670]
Zitationshilfe
„Schuhu“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schuhu>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schuhspitze
Schuhspanner
Schuhspange
Schuhsohle
Schuhschrank
Schuhware
Schuhwerk
Schuhwichse
Schuhzeug
Schuhzwecke