Schuhwerk, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Aussprache 
Worttrennung Schuh-werk
eWDG

Bedeutung

Schuhe
Beispiele:
ein gutes, ordentliches, festes, derbes, grobes, nasses, schlechtes, fußgerechtes Schuhwerk
zweckmäßiges Schuhwerk tragen
das Schuhwerk pflegen, abtragen
Mein Schuhwerk war neu versohlt und geflickt worden [ Th. MannKrull8,395]

Thesaurus

Synonymgruppe
Fußbekleidung · Schuhwerk  ●  Schuh  Singular, Hauptform · Schuhe  Hauptform, Plural · Latschen  ugs., Plural · Schlappen  ugs., Plural · Treter  ugs., Plural
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Schuhwerk‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schuhwerk‹.

Verwendungsbeispiele für ›Schuhwerk‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ohne das Schuhwerk ist er zumindest nicht vorstellbar, geschäftlich ebenso wenig wie privat.
Die Welt, 17.03.2001
Was symbolisiert den eifernden Charakter des Mannes mehr als gewienertes Schuhwerk.
Süddeutsche Zeitung, 19.02.1998
Das Schuhwerk der Frau verdient einer besonders kritischen Prüfung unterworfen zu werden.
Wahl, Friedrich A.: Hygiene und Körperschulung der Frau, Stuttgart: Thieme 1950, S. 111
Wir konnten zerlumpte Arbeiter mit schlechtem Schuhwerk nicht brauchen in der Industrie, und daher wurde das auch abgestellt.
o. A.: Einhundertsechzigster Tag. Freitag, 21. Juni 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 11075
Hier dreht es sich vor allem um Schuhwerk und Bekleidung.
o. A.: Einhundertdreiundzwanzigster Tag. Dienstag, 7. Mai 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 19843
Zitationshilfe
„Schuhwerk“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schuhwerk>, abgerufen am 18.09.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schuhware
Schuhu
Schuhspitze
Schuhspanner
Schuhspange
Schuhwichse
Schuhzeug
Schuhzwecke
schuko-
Schukosteckdose