Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Schuldeingeständnis, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Schuldeingeständnisses · Nominativ Plural: Schuldeingeständnisse
Worttrennung Schuld-ein-ge-ständ-nis

Thesaurus

Synonymgruppe
Schuldanerkenntnis · Schuldbekenntnis · Schuldeingeständnis · Schuldgeständnis
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Schuldeingeständnis‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schuldeingeständnis‹.

Verwendungsbeispiele für ›Schuldeingeständnis‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Damals wie heute betonte das Unternehmen, damit sei kein Schuldeingeständnis verbunden. [Die Zeit, 09.01.2012, Nr. 02]
Ein schmerzhaftes Schuldeingeständnis vor aller Öffentlichkeit war damit nur noch eine Frage der Zeit. [Die Zeit, 10.04.1992, Nr. 16]
Daß er jetzt zurückgetreten ist, hat gar nichts mit einem Schuldeingeständnis zu tun. [Die Zeit, 16.02.1987, Nr. 07]
Er selber aber sähe darin offenbar nach wie vor nur ein Schuldeingeständnis. [Die Zeit, 09.01.1984, Nr. 02]
Dieses Argument ist nicht weniger als ein Schuldeingeständnis und vor allem nicht besonders originell. [Süddeutsche Zeitung, 27.02.2004]
Zitationshilfe
„Schuldeingeständnis“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schuldeingest%C3%A4ndnis>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schuldbuchforderung
Schuldbuch
Schuldbrief
Schuldbewusstsein
Schuldbeweis
Schuldenabbau
Schuldenabkommen
Schuldenaufnahme
Schuldenberg
Schuldenbremse