Schuldenschnitt, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Schuldenschnitt(e)s · Nominativ Plural: Schuldenschnitte · wird selten im Plural verwendet
Aussprache [ˈʃʊldn̩ˌʃnɪt]
Worttrennung Schul-den-schnitt
Wortzerlegung  Schuld Schnitt
Wahrig und ZDL

Bedeutung

Volkswirtschaft vollständiger oder partieller Erlass von Zahlungsverpflichtungen, besonders die Volkswirtschaft von ärmeren Staaten, kommunale Haushalte oder Unternehmen betreffend, um ihnen ein wirtschaftliches Vorankommen bzw. einen wirtschaftlichen Neubeginn zu ermöglichen
Synonym zu Schuldenerlass, Haircut (1), Entschuldung (2)
Beispiele:
Für Griechenland wird es keinen Schuldenschnitt (Haircut) in dem Sinn geben, dass ein Teil der Verbindlichkeiten von den Europartnern einfach erlassen wird. [Der Standard, 09.05.2016]
Bundesfinanzminister Scholz hatte noch Anfang vergangenen Jahres von einem Schuldenschnitt für hochverschuldete Kommunen gesprochen. [Leipziger Volkszeitung, 17.02.2021]
In Hessen hat die Landesregierung schon vor Jahren die Möglichkeit eines Schuldenschnitts für Kommunen geschaffen. [Welt am Sonntag, 08.09.2019]
Denn ob Argentinien ohne Schuldenschnitt und Abwertung nachhaltig wieder auf die Beine kommen kann, muss mittlerweile als fraglich gelten. [Neue Zürcher Zeitung, 02.06.2001]
Zahlreiche Schuldenschnitte für Reedereien hat die Landesbank von Hamburg und Schleswig‑Holstein im zurückliegenden Jahr vorgenommen, um ihre Bilanz von Altlasten zu befreien, von Forderungen, die sie wegen der anhaltend schlechten wirtschaftlichen Lage vieler Schifffahrtsunternehmen abschreiben muss. [Welt am Sonntag, 13.08.2017] ungewöhnl. Pl.

letzte Änderung:

Thesaurus

Ökonomie
Synonymgruppe
Entschuldung · Forderungsverzicht · Schuldenerlass · Schuldenschnitt  ●  Haircut  engl., fig.
Assoziationen
  • (eine) ausstehende Zahlung (eines Kunden an mich) · (im) Rückstand (eines Kunden mit einer Zahlung) · Außenstände · Forderung · Forderungen · Rückstände (von Kunden gegenüber meinen (verbrieften) Forderungen) · Schulden (bei mir / uns) · ausstehende Forderung · ausstehende Forderungen · ausstehende Zahlungen (von Kunden an mich) · offene (eigene) Rechnungen · offene(r) Posten  ●  (von jemandem) noch was zu kriegen haben  ugs. · noch was zu holen haben  ugs.
  • Staatsschulden · Staatsverschuldung

Typische Verbindungen zu ›Schuldenschnitt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schuldenschnitt‹.

Zitationshilfe
„Schuldenschnitt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schuldenschnitt>, abgerufen am 23.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schuldenruf
Schuldenrisiko
Schuldenquote
Schuldenproblem
Schuldenpolitik
Schuldenstand
Schuldentilgung
Schulderlass
schuldfähig
Schuldfähigkeit