Schuldverschreibung, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Schuld-ver-schrei-bung
Wortzerlegung SchuldVerschreibung
Wortbildung  mit ›Schuldverschreibung‹ als Letztglied: ↗Wandelschuldverschreibung
eWDG

Bedeutung

Wirtschaft Wertpapier, in dem sich der Aussteller zur Zahlung einer bestimmten Geldsumme und laufenden Verzinsung verpflichtet, Obligation
Beispiel:
eine Schuldverschreibung ausstellen, kaufen, verkaufen

Thesaurus

Ökonomie
Synonymgruppe
Anleihe · ↗Obligation · ↗Rentenpapier · Schuldverschreibung · festverzinsliches Wertpapier  ●  ↗Bond  engl.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • Nullkuponanleihe  ●  Zero-Bond  engl. · ↗Zerobond  engl.
  • Anleihe mit variabler Verzinsung  ●  Floater  fachspr., engl. · Floating Rate Note  fachspr., engl.
  • High-Yield-Anleihe · Hochzinsanleihe · Schrottanleihe  ●  Junk Bond  engl.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Schuldverschreibung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

EinlageBeispielsätze anzeigen EmittentBeispielsätze anzeigen ErstabsatzBeispielsätze anzeigen GeldmarktpapierBeispielsätze anzeigen GesamtumlaufBeispielsätze anzeigen InhaberBeispielsätze anzeigen KommunalobligationBeispielsätze anzeigen KreditanstaltenBeispielsätze anzeigen NennwertBeispielsätze anzeigen NominalwertBeispielsätze anzeigen ObligationBeispielsätze anzeigen PfandbriefBeispielsätze anzeigen SchatzanweisungBeispielsätze anzeigen UmlaufBeispielsätze anzeigen ZertifikatBeispielsätze anzeigen ausgegebenBeispielsätze anzeigen begebenBeispielsätze anzeigen besichertBeispielsätze anzeigen emittierenBeispielsätze anzeigen festverzinslichBeispielsätze anzeigen fünfprozentigBeispielsätze anzeigen gedeckt handelbarBeispielsätze anzeigen kurzlaufendBeispielsätze anzeigen lautendBeispielsätze anzeigen nachrangigBeispielsätze anzeigen prozentigBeispielsätze anzeigen umlaufendBeispielsätze anzeigen unbesichertBeispielsätze anzeigen verzinslichBeispielsätze anzeigen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schuldverschreibung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Schuldverschreibung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Darüber hinaus hätten sie aber Schuldverschreibungen von 800 Millionen Dollar erhalten, nun sind nur noch 200 Millionen Dollar dafür vorgesehen.
Süddeutsche Zeitung, 12.08.2002
Davon seien gut vier Fünftel auf in Euro denominierte Schuldverschreibungen entfallen.
Die Welt, 02.09.1999
Dabei handelt es sich um hochverzinsliche Schuldverschreibungen, mit denen die Übernahme von Unternehmen finanziert wird.
o. A. [kw.]: Junk-Bonds. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1989]
Er weist darauf hin, daß man niemals die Vernichtung der Schuldverschreibungen eifriger betrieben habe, als in der Zeit seines Konsulates.
Pöhlmann, Robert von: Geschichte der sozialen Frage und des Sozialismus in der antiken Welt - Zweites Buch. In: Geschichte des Altertums, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1901], S. 6705
Näher als die Schuldverschreibungen stehen den Aktien die sogegenannten Genußscheine.
Eltzbacher, Paul: Deutsches Handelsrecht, Berlin: Simon 1925 [1924], S. 148
Zitationshilfe
„Schuldverschreibung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schuldverschreibung>, abgerufen am 13.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schuldverpflichtung
Schuldverhältnis
Schuldunfähigkeit
schuldunfähig
Schuldumwandlung
Schuldversprechen
schuldvoll
Schuldvorwurf
Schuldwechsel
Schuldzins