Schulfernsehen, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Schulfernsehens · wird nur im Singular verwendet
WorttrennungSchul-fern-se-hen
WortzerlegungSchuleFernsehen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es steht zwar im Schatten des Schulfernsehens, ist jedoch breiter angelegt.
Die Zeit, 22.03.1968, Nr. 12
Er hat eine Million Euro für eine Initiative gespendet, die verlangt, dass mehr Schulfernsehen ausgestrahlt wird.
Süddeutsche Zeitung, 06.09.2002
Im Grunde ist der Film nichts weiter als eine brave Illustration fürs Schulfernsehen.
Die Zeit, 16.12.1988, Nr. 51
Das schließt plumpe Reduktion von Komplexität ebenso aus wie langweiliges Schulfernsehen mit dem politisch-pädagogischen Zeigefinger.
Die Welt, 10.08.2000
Schulfernsehen gibt es in der Bundesrepublik Deutschland seit Mitte der sechziger Jahre.
Schaub, Horst u. Zenke, Karl G.: Schulfernsehen. In: dtv-Wörterbuch Pädagogik [Elektronische Ressource], Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1995], S. 22505
Zitationshilfe
„Schulfernsehen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schulfernsehen>, abgerufen am 15.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
schulfern
Schulferien
Schulfeier
Schulfall
Schulfahrt
Schulfest
Schulfibel
Schulform
Schulforschung
Schulfrage