Schulfreund, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungSchul-freund (computergeneriert)
WortzerlegungSchuleFreund
eWDG, 1976

Bedeutung

Mitschüler und Freund
Beispiel:
zwei unzertrennliche, alte Schulfreunde

Thesaurus

Synonymgruppe
Klassenkamerad · ↗Mitschüler · Schulfreund · ↗Schulkamerad · ↗Schulkollege
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Arbeitskollege Bruder Elter Lehrer Mutter Nachbar Schwester Sohn Vater Verwandter abholen alt anrufen beid besuchen ehemalig einladen einstig erschießen früh gleichaltrig gründen heiraten jüdisch kassieren mitbringen mitnehmen treffen wiederfinden wiedertreffen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schulfreund‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In der Bibliothek kann sie sich zwingen zu lernen, und sie trifft Schulfreunde.
Der Tagesspiegel, 26.01.2002
Nur meine alten Schulfreunde wußten plötzlich nichts mehr mit mir anzufangen.
Bild, 24.11.1998
Ein nur 1 Jahr älterer Schulfreund klärte mich, als ich etwa 13 Jahre war, in deftiger Weise auf.
Lakaschus, Carmen u. Binder, Hans-Jörg: Der Unterschied von Mann und Frau, Frankfurt: Bärmeier und Nikel 1968, S. 44
Vergeblich bemühten wir uns, ebenso streng und unpersönlich wie unsere Schulfreunde bestraft zu werden.
Hein, Christoph: Horns Ende, Hamburg: Luchterhand 1987 [1985], S. 114
Ein Schulfreund sagt, daß er in Not sei, und möchte Geld borgen.
Schmidt-Rogge, Carl H.: Dein Kind – Dein Partner, München: List 1973 [1969], S. 270
Zitationshilfe
„Schulfreund“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schulfreund>, abgerufen am 22.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schulfremdenprüfung
Schulfremde
schulfremd
schulfrei
Schulfrau
Schulfreundin
schulfreundlich
Schulfuchs
Schulfunk
Schulfunkanlage