Schulreife, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Schul-rei-fe
Wortzerlegung  Schule Reife
eWDG

Bedeutung

Synonym zu Schulfähigkeit
Beispiel:
(noch nicht) die Schulreife besitzen

Typische Verbindungen zu ›Schulreife‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

fehlendBeispielsätze anzeigen zurückstellenBeispielsätze anzeigen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schulreife‹.

Verwendungsbeispiele für ›Schulreife‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zugleich ist es schwerer geworden, ein Kind wegen fehlender Schulreife später anzumelden.
Die Zeit, 18.08.2008, Nr. 33
Die Diskussion über das Alter der Schulreife wäre damit hinfällig.
Süddeutsche Zeitung, 12.03.2002
Zugleich soll es nicht mehr möglich sein, Kinder wegen mangelnder Schulreife vom Schulbesuch zurückzustellen.
Der Tagesspiegel, 12.09.2003
Ich denke, die Waldorf-Pädagogen hängen einem Verständnis von Schulreife nach, das seit 40 Jahren überholt ist.
Die Welt, 23.08.2003
Warum handelt es sich hierbei um eine wichtige Voraussetzung der Schulreife?
Schmidt-Rogge, Carl H.: Dein Kind – Dein Partner, München: List 1973 [1969], S. 355
Zitationshilfe
„Schulreife“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schulreife>, abgerufen am 19.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
schulreif
Schulreformer
Schulreform
Schulrecht
Schulraum
Schulreifetest
Schulreiter
Schulrestaurant
Schulsaal
Schulsachen