Schulverhältnis, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Schulverhältnisses · Nominativ Plural: Schulverhältnisse
WorttrennungSchul-ver-hält-nis
WortzerlegungSchuleVerhältnis
eWDG, 1976

Bedeutung

Beispiel:
die Schulverhältnisse ständig verbessern

Typische Verbindungen
computergeneriert

Verbesserung

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schulverhältnis‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nein, die Schulverhältnisse seien in den 25 Jahren nicht schlimmer geworden, sagt S.: 'Kinder sind eben Kinder.
Süddeutsche Zeitung, 22.05.1996
Da ich mich hier auf Schulverhältnisse beschränke, muß ich diese Erfahrung meinem Buch vorbehalten.
Kursbuch, 1971, Bd. 24
Aber im Interesse einer richtigen Darstellung der Schulverhältnisse in meiner Vaterstadt kann ich es mir nicht versagen, darauf einzugehen.
Vossische Zeitung (Morgen-Ausgabe), 01.03.1905
Aus Schilderungen der Schulverhältnisse jener Zeit liest man von Unbildung und Roheit der Lehrer und wieder von maßloser Anwendung unmenschlicher Strafen.
Gesundheit und Erziehung, 1937, Nr. 5, Bd. 50
Auch in diesem Artikel befasst sich Frau Kathrin Spoerr in einem Blick über die Grenzen mit den Schulverhältnissen in Finnland.
Die Welt, 22.01.2002
Zitationshilfe
„Schulverhältnis“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schulverhältnis>, abgerufen am 22.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schulverfassung
Schulverein
Schulverband
Schulunterricht
Schuluniform
Schulversagen
Schulversager
Schulversuch
Schulverwalter
Schulverwaltung