Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Schummelei, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Schummelei · Nominativ Plural: Schummeleien
Aussprache 
Worttrennung Schum-me-lei
Wortzerlegung schummeln -ei
Wahrig und DWDS

Bedeutung

umgangssprachlich (wiederholtes, fortwährendes) Schummeln; kleine Betrügerei
Synonym zu Mogelei
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: eine kleine, angebliche Schummelei
als Akkusativobjekt: Schummeleien verhindern
als Aktivsubjekt: eine Schummelei fliegt auf
Beispiele:
Den Informationen nach[…] soll der damalige VW‑Vorstandsvorsitzende […] die beiden Offiziellen bereits einen Tag vor der Bekanntgabe der Dieselproblematik an die Öffentlichkeit […] über den Sachverhalt der Schummelei an Dieselabgaswerten durch den Wolfsburger Konzern informiert haben. [Neue Zürcher Zeitung, 11.11.2017]
Deutsche Behörden haben 2014 und 2015 insgesamt 344 Elektrogeräte wegen Schummelei bei den Energieverbrauchs‑Angaben aus dem Verkehr gezogen. [Bild, 12.06.2017]
Um ans Geld zu kommen, lässt manch ein Versicherungsnehmer gern auch mal fünfe gerade sein. Ob es sich dabei um eine eigentlich harmlose Schummelei oder […] um handfesten Versicherungsbetrug handelt, ist letztlich egal. Wer schwindelt, setzt seinen Versicherungsschutz aufs Spiel. [Wohnungsmarkt Karlsruhe, 07.08.2016, aufgerufen am 15.02.2017]
Da wird ein kriminelles Delikt – die Missachtung der Urheberschaft an Eigentum – zu einer »Schummelei« oder »mutmaßlichen Mogelei«, der Verstoß gegen klare Regeln wissenschaftlichen Arbeitens zu einem »Vergessen von Gänsefüßchen« erklärt. [nachgehakt, 06.05.2011, aufgerufen am 14.02.2017]
Die weit verbreitete Schummelei bei der Steuererklärung, wo die ohnehin gequälten Steuerbürger das Auto angeben, obwohl sie […] mit der Bahn fahren, ist dann [wenn eine generelle Entfernungspauschale gezahlt wird] endlich Vergangenheit. [Frankfurter Rundschau, 20.09.2000]
Die chronischen Verspätungen holen britische Bahner […] zuweilen mit schlichter Schummelei auf: Am »Tag der 100‑prozentigen Pünktlichkeit« rauschten viele Züge durch kleinere Bahnhöfe einfach hindurch, um rechtzeitig ihr Ziel zu erreichen. [Der Spiegel, 11.10.1999]

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
Betrug · Betrügerei · Gaunerei · Hintergehung · Irreführung · Manipulation · Prellerei · Schwindel  ●  Rosstäuscherei  veraltend · Täuschung  Hauptform · Abzocke  ugs. · Bauernfängerei  ugs. · Beschiss  derb · Beschmu  ugs. · Beschub  ugs. · Beschupp  ugs. · Delusion  geh., lat. · Fraud  fachspr., engl. · Mogelpackung  ugs., fig. · Nepp  ugs. · Scam  fachspr., engl. · Schmu  ugs. · Schummelei  ugs. · Schurkenstück  geh. · Trickserei  ugs. · fauler Zauber  ugs. · krumme Tour(en)  ugs., salopp
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Schummelei‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schummelei‹.

Zitationshilfe
„Schummelei“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schummelei>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schummel
Schumannkonzert
Schulöffnung
Schulzweck
Schulzwang
Schummer
Schummerigkeit
Schummerlicht
Schummerstunde
Schummerung