Schummelei, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungSchum-me-lei (computergeneriert)
Wortzerlegungschummeln-ei

Thesaurus

Synonymgruppe
Betrug · ↗Gaunerei · ↗Irreführung · ↗Manipulation · ↗Nepp · ↗Rosstäuscherei · ↗Schwindel · ↗Trickserei · ↗Täuschung  ●  ↗Abzocke  ugs. · ↗Bauernfängerei  ugs. · Beschmu  ugs. · Fraud  fachspr., engl. · ↗Mogelpackung  ugs., fig. · Scam  fachspr., engl. · ↗Schmu  ugs. · Schummelei  ugs. · krumme Tour(en)  ugs., salopp
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Betrug angeblich interreligiös klein ökumenisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schummelei‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Klar ist, dass heute mehr über Schummeleien gesprochen wird als noch vor einigen Jahren.
Die Zeit, 30.01.2012, Nr. 05
Entweder Sie ziehen sich aus dem Spiel zurück oder Sie führen eben Ihre Schummeleien durch.
Süddeutsche Zeitung, 27.02.2004
Wird man angesichts dieser vielen Schummeleien in der täglichen Arbeit nicht irgendwann frustriert?
Der Tagesspiegel, 10.03.2003
Er musste es ein Jahr später wieder abgeben, das Fernsehen bewies die Schummelei.
Die Welt, 25.08.1999
Gerade im Multiplayer-Bereich veröffentlichen die Hersteller häufig Patches, um den Netzwerkcode zu verbessern oder Schummeleien zu erschweren.
C't, 2001, Nr. 16
Zitationshilfe
„Schummelei“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schummelei>, abgerufen am 17.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schummel
Schumannkonzert
Schulzweck
Schulzwang
Schulzimmer
schummeln
Schummer
schummerig
Schummerigkeit
Schummerlicht