Schupo, die
GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Schupo · Nominativ Plural: Schupos · wird meist im Singular verwendet
Aussprache
WorttrennungSchu-po (computergeneriert)
Kurzform vonSchutzpolizei
Wortbildung mit ›Schupo‹ als Erstglied: ↗Schupostreife
eWDG, 1976

Bedeutung

umgangssprachlich, veraltend
Beispiel:
der Oberwachtmeister der Schupo

Thesaurus

Synonymgruppe
Gesetzeshüter · ↗Ordnungshüter · Polizeibeamter · ↗Schutzmann · ↗Wachtmeister  ●  (dein) Freund und Helfer  veraltend · ↗Gendarm  österr. · ↗Polizist  Hauptform · ↗Schutzpolizist  veraltet · (der) Arm des Gesetzes  ugs., fig. · ↗Bulle  ugs. · ↗Cop  ugs., engl. · Herr in Grün  ugs. · ↗Polyp  derb · ↗Sheriff  ugs., fig.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen
DWDS-Wortprofil

Typische Verbindungen
computergeneriert

Kripo

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schupo‹.

DWDS-Beispielextraktor

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein Schupo mahnt gelegentlich: Bitte, treten Sie doch etwas zurück.
Die Zeit, 08.09.1961, Nr. 37
Den verwundeten Schupo haben sie schon vorher per Auto abtransportiert.
Döblin, Alfred: Berlin Alexanderplatz, Olten: Walter 1961 [1929], S. 429
Der Schupo schritt nun ein und nahm die drei fest.
Völkischer Beobachter, 02.03.1933
Welche Erkenntnisse soll der einfache Schupo auf seine Streife mitnehmen?
Der Spiegel, 28.10.1985
Ein moderner Schupo hat in Ihrer altmodischen Eisenbahn nichts zu suchen.
Rosenzweig, Gerhard: Unsere Modelleisenbahn, Gütersloh: Bertelsmann Verlag 1966, S. 82
Zitationshilfe
„Schupo“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schupo#1>, abgerufen am 25.06.2017.

Weitere Informationen …

Schupo, der
GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Schupos · Nominativ Plural: Schupos
Aussprache
WorttrennungSchu-po (computergeneriert)
Kurzform vonSchutzpolizist
eWDG, 1976

Bedeutung

umgangssprachlich, veraltend
Beispiel:
zwei Schupos nahmen den Täter mit aufs Revier

Thesaurus

Synonymgruppe
Gesetzeshüter · ↗Ordnungshüter · Polizeibeamter · ↗Schutzmann · ↗Wachtmeister  ●  (dein) Freund und Helfer  veraltend · ↗Gendarm  österr. · ↗Polizist  Hauptform · ↗Schutzpolizist  veraltet · (der) Arm des Gesetzes  ugs., fig. · ↗Bulle  ugs. · ↗Cop  ugs., engl. · Herr in Grün  ugs. · ↗Polyp  derb · ↗Sheriff  ugs., fig.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen
DWDS-Wortprofil

Typische Verbindungen
computergeneriert

Kripo

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schupo‹.

DWDS-Beispielextraktor

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein Schupo mahnt gelegentlich: Bitte, treten Sie doch etwas zurück.
Die Zeit, 08.09.1961, Nr. 37
Den verwundeten Schupo haben sie schon vorher per Auto abtransportiert.
Döblin, Alfred: Berlin Alexanderplatz, Olten: Walter 1961 [1929], S. 429
Der Schupo schritt nun ein und nahm die drei fest.
Völkischer Beobachter, 02.03.1933
Welche Erkenntnisse soll der einfache Schupo auf seine Streife mitnehmen?
Der Spiegel, 28.10.1985
Ein moderner Schupo hat in Ihrer altmodischen Eisenbahn nichts zu suchen.
Rosenzweig, Gerhard: Unsere Modelleisenbahn, Gütersloh: Bertelsmann Verlag 1966, S. 82
Zitationshilfe
„Schupo“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schupo#2>, abgerufen am 25.06.2017.

Weitere Informationen …