Schuttberg, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungSchutt-berg (computergeneriert)
WortzerlegungSchuttBerg
eWDG, 1976

Bedeutung

Beispiel:
unter den Schuttbergen fand man noch viele Bomben

Typische Verbindungen
computergeneriert

Haus Oberwiesenfeld Ruine abtragen auftürmen begraben gewaltig graben meterhoch riesig türmen vermuten verwandeln wegräumen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schuttberg‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Suche im Schuttberg solle weitergehen, bis die letzte Person gefunden worden sei.
Die Zeit, 03.05.2013 (online)
Fachleute schätzen mit einem Schuttberg von mehr als einer halben Million Tonnen.
Süddeutsche Zeitung, 19.10.2001
Erschöpft sitzt er auf einem Schuttberg, den schwarzen Helm in den schmutzigen Händen.
Bild, 18.09.2001
Man sah in diesen Tagen manchen alten Arbeiter fassungslos vor den Schuttbergen stehen, in die sich seine Lebensarbeit verwandelt hatte.
Die Welt, 09.11.1999
Wo einst das Wohnhaus stand, lag ein zehn Meter hoher Schuttberg.
Der Tagesspiegel, 04.08.1998
Zitationshilfe
„Schuttberg“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schuttberg>, abgerufen am 10.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schuttablagerung
Schuttabladeplatz
Schutt
Schutenhut
Schute
Schüttbeton
Schüttboden
Schuttcontainer
Schütte
Schüttelbecher