Schuttplatz, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungSchutt-platz
WortzerlegungSchuttPlatz
eWDG, 1976

Bedeutung

Platz voller Schutt

Thesaurus

Synonymgruppe
Deponie · ↗Mülldeponie · ↗Müllhalde · ↗Müllkippe · ↗Müllplatz · ↗Schuttabladeplatz · Schuttplatz  ●  ↗Kippe  ugs.
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Von der früheren Schule ist nur noch ein staubiger Schuttplatz übrig geblieben.
Die Welt, 11.11.1999
Völlig unromantisch hat sich hinter dem Haus bereits ein Schuttplatz entwickelt.
Süddeutsche Zeitung, 18.05.1995
Man schweifte wie auf einem riesigen Schuttplatz jenseits der Ränder der bekannten Welt.
Jünger, Ernst: In Stahlgewittern, Stuttgart: Klett-Cotta 1994 [1920], S. 110
Aus einem Schuttplatz erhebt sich ein noch im Bau befindlicher Häuserblock.
Der Tagesspiegel, 11.08.2001
Die Bagger und LKW des angrenzenden Schuttplatzes erschüttern die Fundamente der Mauer.
Bild, 28.12.2002
Zitationshilfe
„Schuttplatz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schuttplatz>, abgerufen am 06.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schüttofen
Schuttmasse
Schüttler
Schuttlawine
Schuttkegel
Schüttstein
Schüttstroh
Schüttung
Schütz
Schutz- und Trutzbündnis