Schutzgott

GrammatikSubstantiv
WorttrennungSchutz-gott (computergeneriert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Gott

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schutzgott‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dort war die Gans Symbol für den Schutzgott der Pharaonen.
Die Welt, 17.12.2002
Dem Schutzgott des deutschen Teams kommt es mittlerweile allerdings ungelegen, dass der Erfolg der Mannschaft vor allem ihm angelastet wird.
Süddeutsche Zeitung, 24.06.2002
Auf seinen Schultern trug er seinen Vater, in den Händen die Penaten, die Schutzgötter der Stadt.
Bleicken, Jochen: Rom und Italien. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1963], S. 8369
Aus der Fülle der übrigen Götter können nur die Gruppen Schutzgötter, Kriegsgötter und Unterweltsgottheiten erwähnt werden.
Güterbock, H. G.: Hethiter. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1959], S. 10364
Die alten Eigentümer haben Abschied genommen vom Schutzgott des Vaterhauses und mit Weib und Kind in die Ferne ziehen müssen!
Pöhlmann, Robert von: Geschichte der sozialen Frage und des Sozialismus in der antiken Welt - Zweites Buch. In: Geschichte des Altertums, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1901], S. 14831
Zitationshilfe
„Schutzgott“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schutzgott>, abgerufen am 18.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schutzglas
Schutzgitter
Schutzgewalt
Schutzgewahrsam
Schutzgesetz
Schutzgöttin
Schutzgraben
Schutzgürtel
Schutzgut
Schutzhafen