Schutzgraben

GrammatikSubstantiv
WorttrennungSchutz-gra-ben (computergeneriert)

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Indische Bürger heben im Kaschmir Schutzgräben für den Fall pakistanischer Luftangriffe aus.
Bild, 05.06.2002
Nur die Puppen in den Luftschutzräumen und Schutzgräben waren äußerlich unbeschädigt.
Die Zeit, 26.05.1955, Nr. 21
Durch das Ausheben von Schutzgräben rund um Bagdad wollen die irakischen Behörden Attentäter künftig fernhalten.
Die Zeit, 17.09.2006 (online)
Vier elektrische Zäune säumen das Gelände, ein Schutzgraben und eine zweieinhalb Meter hohe Betonmauer.
Süddeutsche Zeitung, 10.10.1998
Von der Befestigungsanlage sind noch Erdwälle, Schutzgraben und die unteren Teile der Mauer erh. geblieben.
o. A.: Lexikon der Kunst - B. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1987], S. 3978
Zitationshilfe
„Schutzgraben“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schutzgraben>, abgerufen am 21.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schutzgöttin
Schutzgott
Schutzglas
Schutzgitter
Schutzgewalt
Schutzgürtel
Schutzgut
Schutzhafen
Schutzhaft
Schutzhaftgefangene