Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Schutzherr, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular 1: Schutzherrn · Genitiv Singular 2: selten Schutzherren · Nominativ Plural 1: Schutzherren · Nominativ Plural 2: selten Schutzherrn
Aussprache 
Worttrennung Schutz-herr
Wortzerlegung Schutz Herr
eWDG

Bedeutung

jmd., der als Förderer, Betreuer einer seinem Schutz unterstehenden Institution auftritt, Schirmherr, Patron
Beispiel:
Diesen Schutzherrn hat Johannes VIII. gesucht und zunächst in Karl II. zu finden geglaubt [ HallerPapsttum2,1,164]

Thesaurus

Politik
Synonymgruppe
Landesherr · Schutzherr · Statthalter · Vogt  ●  Satrap  persisch

Typische Verbindungen zu ›Schutzherr‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schutzherr‹.

Verwendungsbeispiele für ›Schutzherr‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

So wurde es ihr politisches Ziel, sich einen eigenen Schutzherren zu suchen. [Die Welt, 14.02.2003]
Er wurde zum Schutzherren der Stadt, der von allen Berlinern sehr verehrt wurde. [Bild, 17.04.1998]
Lange schon ist er Förderer, Sammler, ja eine Art Schutzherr der Naiven Malerei und Plastik. [Süddeutsche Zeitung, 28.09.1995]
Während der letzten sechzig, siebzig Jahre hat es zwei große Schutzherren des palästinensischen Kampfes gegeben. [Die Welt, 14.02.2003]
Als Schutzherr der Vagantenheimat war der Alte auch draußen in der Welt von großer, verborgener und weit verzweigter Macht. [Jünger, Ernst: Auf den Marmorklippen, Gütersloh: Bertelsmann 1995 [1939], S. 52]
Zitationshilfe
„Schutzherr“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schutzherr>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schutzhelm
Schutzheilige
Schutzhaut
Schutzhaus
Schutzhaube
Schutzherrschaft
Schutzhose
Schutzhund
Schutzhäftling
Schutzhülle