Schwächezeichen

Grammatik Substantiv
Worttrennung Schwä-che-zei-chen

Typische Verbindungen zu ›Schwächezeichen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schwächezeichen‹.

Verwendungsbeispiele für ›Schwächezeichen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zwar ist die Konjunktur im Inland nach wie vor frei von Schwächezeichen. [Die Zeit, 02.05.1980, Nr. 19]
Ohne ein Schwächezeichen des Yen sei es unwahrscheinlich, daß der Nikkei Gewinne erzielen werde, hieß es. [Süddeutsche Zeitung, 12.01.1999]
Nicht nur im dritten Quartal, sondern auch im letzten Viertel des Jahres seien Schwächezeichen nicht zu übersehen. [Süddeutsche Zeitung, 01.12.2000]
Unsere Soldaten sind so ausgebildet, daß wir Schwächezeichen erst gar nicht aufkommen lassen. [konkret, 1999]
Andererseits war das Anmahnen von Kriegstributen durchaus als Mittel gedacht, weitere Schäden von einer Wirtschaft abzuwenden, bei der allenthalben schon "Schwächezeichen" entdeckt wurden. [o. A.: DIE POLITISCHE ÖKONOMIE DER GEGENWÄRTIGEN WELTLAGE. In: Marxistische Zeit- und Streitschrift 1980-1991, München: Gegenstandpunkt Verl. 1998 [1991]]
Zitationshilfe
„Schwächezeichen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schw%C3%A4chezeichen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schwächephase
Schwächeperiode
Schwächegefühl
Schwächeanfall
Schwäche
Schwächezustand
Schwächlichkeit
Schwächling
Schwächung
Schwägerin