Schwaben

GrammatikSubstantiv
WorttrennungSchwa-ben
Wortbildung mit ›Schwaben‹ als Erstglied: ↗Schwabenland · ↗Schwabenländle  ·  mit ›Schwaben‹ als Grundform: ↗Schwabe1 · ↗schwäbisch
eWDG, 1976

Bedeutung

Region in Süddeutschland

Thesaurus

Geografie
Synonymgruppe
Schwaben · ↗Schwabenland  ●  ↗Schwabenländle  ugs., schweiz., schwäbisch
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • Oberschwaben · Schwäbisches Oberland
Assoziationen
  • Schwäbisch-Hällisches Landschwein · Schwäbisch-Hällisches Schwein  ●  Mohrenköpfle  ugs.
  • Baden-Württemberg  ●  BW  Abkürzung · BaWü  ugs. · ↗Ländle  ugs., schwäbisch
  • Schwabenalb  veraltet · Schwäbische Alb  Hauptform · Schwäbischer Jura  veraltet
  • Bund im Lande Schwaben · Schwäbischer Bund

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Damals drohte dem ältesten Bad Schwabens das Aus, also mussten neue Wege gesucht werden.
Süddeutsche Zeitung, 05.09.2001
Schelling konnte kaum laufen, da galt er bereits als »Wunderkind Schwabens«.
Die Zeit, 27.12.2007, Nr. 52
Durch meinen Verkehr mit den schwäbischen Achtundvierzigern bekam ich ausgedehnte Beziehungen zur literarischen Welt Schwabens überhaupt.
Blos, Wilhelm: Denkwürdigkeiten eines Sozialdemokraten, Bd. 2. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1919], S. 1519
In vielen Hochwassergebieten Oberbayerns und Schwabens entspannte sich die Lage langsam.
Die Welt, 26.05.1999
In Teilen Oberbayerns und Schwabens liefen Wassermassen durch die Fenster in die Häuser.
Bild, 12.08.2002
Zitationshilfe
„Schwaben“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schwaben>, abgerufen am 21.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
schwäbeln
Schwabe
schwabblig
schwabbern
schwabbeln
Schwabenalter
Schwabenhass
Schwabenkind
Schwabenland
Schwabenländle