Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Schwachsichtigkeit, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Schwach-sich-tig-keit
Wortzerlegung schwachsichtig -keit
eWDG

Bedeutung

herabgesetztes Sehvermögen, verminderte Sehschärfe der Augen, Sehschwäche, Augenschwäche
Beispiel:
eine angeborene Schwachsichtigkeit

Thesaurus

Medizin
Synonymgruppe
Schwachsichtigkeit  ●  Amblyopie  fachspr.
Oberbegriffe

Verwendungsbeispiele für ›Schwachsichtigkeit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er schielt und ist wegen der hochgradigen Schwachsichtigkeit des Schielauges praktisch einäugig. [Die Zeit, 09.03.1979, Nr. 11]
Schwachsichtigkeit, die durch eine Brille nicht mehr ausgeglichen werden kann, schließt den Betroffenen von der Teilnahme am Straßenverkehr als Führer eines Kraftfahrzeuges selbstverständlich aus. [Dillenburger, Helmut: Das praktische Autobuch, Gütersloh: Bertelsmann 1965 [1957], S. 23]
Schwachsichtigkeit, medizinisch Amblyopie genannt, ist der häufigste Grund für einäugige Sehbehinderung. [Der Tagesspiegel, 08.05.2005]
Zitationshilfe
„Schwachsichtigkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schwachsichtigkeit>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schwachpunkt
Schwachmatikus
Schwachmat
Schwachkopf
Schwachheit
Schwachsinn
Schwachstelle
Schwachstrom
Schwachstromkabel
Schwachstromnetz