Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Schwachstelle, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Schwachstelle · Nominativ Plural: Schwachstellen
Aussprache  [ˈʃvaχʃtɛlə]
Worttrennung Schwach-stel-le
Wortzerlegung schwach Stelle
DWDS-Vollartikel

Bedeutung

Punkt, an dem etw., ein komplexes System, eine Argumentation o. Ä. durch verdeckte oder offene Mängel besonders anfällig für Störungen ist
Synonym zu Schwachpunkt, siehe auch Schwäche (4)
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: die einzige, entscheidende, größte Schwachstelle; eine gefährliche, gravierende, mögliche, offensichtliche Schwachstelle; eventuelle, weitere Schwachstellen
als Akkusativobjekt: eine Schwachstelle erkennen, aufdecken, aufzeigen, ausnutzen, beheben, beseitigen; Schwachstellen aufweisen
in Präpositionalgruppe/-objekt: etw. auf Schwachstellen abklopfen, überprüfen; auf Schwachstellen hinweisen
mit Genitivattribut: eine Schwachstelle einer Argumentation, des Gegners, eines Konzepts, einer Reform, eines Systems, der Wirtschaft
hat Präpositionalgruppe/-objekt: eine Schwachstelle in einer Software
Beispiele:
Wenn ein kleines Team von Forschern in wenigen Wochen gleich 54 Schwachstellen in einer einzigen Steuerungssoftware aufdeckt, wie viele potenzielle Angriffsmöglichkeiten sind dann aktuell noch nicht entdeckt? [Welt am Sonntag, 05.01.2020]
Obwohl als robustes Kommunikationsmittel erfunden, hat es [das Internet] doch eine Vielzahl von Schwachstellen. [Süddeutsche Zeitung, 24.08.2021]
Wenn Menschen Gerüste bauen, verwenden sie ständig Winkel. Dort ruht dann die ganze Last der Konstruktion und dort sind die Schwachstellen, die am ehesten brechen. [Süddeutsche Zeitung, 25.10.2010]
Die Diagnose einer Immobilie zeigt in der Regel verschiedene Schwachstellen auf: Hauswand oder Dach sind unzureichend gedämmt, oder die Heizung ist in die Jahre gekommen. [Die Welt, 31.01.2009]
Und als wahrer Schmied seines Glückes zeigt sich der Bewerber, der, wenn er die Einladung zu einem Vorstellungsgespräch erhalten hat, seine Bewerbung noch einmal sehr sorgfältig auf mögliche Schwachstellen, das heißt Angaben, die zum kritischen Nachfragen Anlaß geben könnten, abklopft. [Richtig auftreten und ein bißchen Glück …, 13.05.1977, aufgerufen am 18.08.2015]

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
(jemandes) Schwachpunkt · (jemandes) Schwachstelle · (jemandes) schwache Seite · (jemandes) wunder Punkt  ●  (jemandes) offene Flanke  fig. · (jemandes) Achillesferse  geh.
Assoziationen
Synonymgruppe
Defekt · Defizit · Mangel · Manko · Minuspunkt · Schaden · Schwachstelle · Schwäche · Ungenügen · Unzulänglichkeit  ●  Insuffizienz  fachspr. · Macke  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Schwachstelle‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schwachstelle‹.

Zitationshilfe
„Schwachstelle“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schwachstelle>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schwachsinn
Schwachsichtigkeit
Schwachpunkt
Schwachmatikus
Schwachmat
Schwachstrom
Schwachstromkabel
Schwachstromnetz
Schwachstromtechnik
Schwad