Schwafelei, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungSchwa-fe-lei (computergeneriert)
Grundformschwafeln

Thesaurus

Synonymgruppe
(endloses) Gerede · ↗(großes) Palaver · ↗Hin-und-her-Gerede · ↗Schwadronade  ●  ↗(sinnloses) Gelaber  ugs. · ↗Blabla  ugs. · ↗Heckmeck  ugs. · ↗Hickhack  ugs. · Schwafelei  ugs.
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Schon seine unterkühlte norddeutsche Art schützt ihn vor langatmiger Schwafelei.
Die Zeit, 04.06.1976, Nr. 24
Ihr CDU-Kollege Laurenz Meyer hat die Äußerungen von Horst Seehofer unerträglich genannt, wirft ihm Schwafelei vor.
Süddeutsche Zeitung, 19.11.2003
Unzählige Male ist die Minisendung vom Samstagabend verhohnepipelt worden, ja sie wurde fast zum Synonym für Schwafelei von der hochtrabenden Sorte.
Die Zeit, 13.05.1994, Nr. 20
Zitationshilfe
„Schwafelei“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schwafelei>, abgerufen am 10.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
schwadronsweise
Schwadronierer
schwadronieren
Schwadroneur
schwadronenweise
schwafeln
Schwager
Schwägerin
schwägerlich
Schwägerschaft