Schwall, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Schwall(e)s · Nominativ Plural: Schwalle · wird meist im Singular verwendet
Aussprache
Wortbildung mit ›Schwall‹ als Letztglied: ↗Phrasenschwall
eWDG, 1976

Bedeutung

sich über, gegen jmdn., etw. wellenartig ergießende, große Menge von etw., besonders von Wasser
Beispiele:
ein Schwall Wasser stürzte auf uns zu, schoss an uns vorüber, schlug gegen die Mole
das Boot wurde vom Schwall der Wogen emporgehoben
ein Schwall frischer, kalter, schwüler Luft strömte durch die offene Tür herein
dann fluten die Massen aus der östlichen Ostsee in gewaltigem Schwall zurück [Natur u. Heimat1960]
übertragen
Beispiele:
er begrüßte uns mit einem Schwall freundlicher, überschwänglicher Worte
ein Schwall unverständlicher Laute ergoss sich aus ihrem Munde
ich musste einen Schwall von neugierigen, unsinnigen Fragen, von Schmeicheleien, Gefühlsausbrüchen über mich ergehen lassen
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

schwellen1 · schwellen2 · geschwollen · geschwellt · Schwall
schwellen1 Vb. ‘sich aufblähen, ausdehnen, dicker werden’. Das starke Verb (germ. *swellan) ahd. swellan (8. Jh.), mhd. swellen ‘(an)schwellen’, asächs. swellan, mnd. swellen, swillen, mnl. swellen, nl. zwellen, afries. swella, aengl. swellan, engl. to swell, anord. svella, schwed. svälla (vgl. auch got. ufswalleins f. ‘Aufgeblasenheit’) und das abgeleitete, schwach flektierende Kausativum (germ. *swallijan) schwellen2 Vb. ‘aufgebläht, ausgedehnt, dicker machen’, ahd. biswellen ‘stauen, verstopfen’ (9. Jh.), mhd. swellen ‘stauen, hemmen’, mnl. swellen, anord. svella ‘vermehren’ gehören (mit ↗Schwulst und ↗Schwiele, s. d.) zu einer isolierten Wortgruppe ohne außergerm. Anschlußmöglichkeiten. Die Form des starken Präteritums lautet ursprünglich schwall, erst im 18. Jh. (z. B. bei Adelung) setzt sich schwoll durch. geschwollen Part.adj. (zum starken Verb ↗schwellen) ‘aufgeblasen, hochmütig’ (16. Jh.). geschwellt Part.adj. (zum schwachen Verb ↗schwellen) ‘angefüllt’, von Stolz die Brust geschwellt (19. Jh.). Schwall m. ‘große Menge, Woge, Guß’, mhd. swal ‘angeschwollene Masse’.

Thesaurus

Synonymgruppe
Schwall · ↗Strom · ↗Wasserschwall
Synonymgruppe
Schwall · ↗Sturzbach
Synonymgruppe
Anhäufung · ↗Anzahl · ↗Ballung · ↗Batzen · ↗Fülle · ↗Haufen · ↗Heer · ↗Legion · ↗Masse · ↗Menge · ↗Reihe · ↗Schar · Schwall · ↗Schwarm · ↗Schwung · ↗Serie · ↗Unmasse · ↗Unmaß · ↗Unmenge · ↗Unzahl · ↗Vielheit · ↗Vielzahl · ↗Wust · ↗Übermaß  ●  ↗Armee  ugs. · ↗Flut  ugs. · ↗Latte  ugs.
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Beschimpfung Blut Fluch Klage Luft Phrase Rauch Rede Schimpfwort Verwünschung Vorwurf Wort ausspucken dringen empfangen entladen ergießen gießen hereinbrechen schießen schwappen wogend überschütten überziehen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schwall‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Erst kommen die Worte langsam aus seinem Mund, dann wird ein Schwall daraus, als wolle er sich endlich von einer Last befreien.
Süddeutsche Zeitung, 04.09.2003
In einem Schwall von Worten versuchte ich mich ihr stammelnd zu erklären.
Die Welt, 18.03.1999
Ein Wirbel von Besitz platschte unvermutet in dickem Schwall über ihn herein.
Feuchtwanger, Lion: Erfolg. In: ders., Gesammelte Werke in Einzelbänden, Bd. 6, Berlin: Aufbau-Verl. 1993 [1930], S. 967
So stand er denn, als der erste Schwall vorbei war, um halb vier auf der Straße.
Doderer, Heimito von: Die Strudlhofstiege oder Melzer und die Tiefe der Jahre, Gütersloh: Bertelsmann 1996 [1951], S. 674
Die lauernde Hauswartsfrau beantwortete seine Fragen mit einem Schwall überschwenglicher Worte.
Bredel, Willi: Die Väter. In: ders., Gesammelte Werke in Einzelausgaben, Bd. 7, Berlin: Aufbau-Verl. 1973 [1946], S. 172
Zitationshilfe
„Schwall“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schwall>, abgerufen am 22.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
schwalken
Schwalk
Schwalch
Schwalbenschwanzzinne
Schwalbenschwanzverbindung
schwallen
Schwaller
Schwamm
schwammartig
Schwammbildung