Schwanzfeder

GrammatikSubstantiv
WorttrennungSchwanz-fe-der (computergeneriert)
WortzerlegungSchwanzFeder1
eWDG, 1976

Bedeutung

(große) Feder am Schwanz des Vogels
Beispiele:
die langen Schwanzfedern des Hahns
der Pfau spreizte seine Schwanzfedern

Typische Verbindungen
computergeneriert

Hahn Männchen lang spreizen verlängert weiß

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schwanzfeder‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dann verliert er seine Schwanzfedern, 140 sind es im Schnitt.
Süddeutsche Zeitung, 10.04.2001
Den Verlust seiner schönsten Schwanzfeder, die ihm als Schreibutensil diente, hat er immer noch nicht verwunden.
Die Welt, 25.11.2002
Sie läßt sich im schrägen Bogen mit halb angezogenen Schwingen in der Luft ein Stück herunterfallen und spreizt die Schwanzfedern aus.
Lucanus, Friedrich von: Im Zauber des Tierlebens, Berlin: Wegweiser-Verl. 1926 [1926], S. 105
Erst wenn diese acht Schwanzfedern erneuert sind, fallen auch die beiden mittleren längsten Stützfedern aus.
Wiehle, Hermann u. Harm, Marie: Lebenskunde für Mittelschulen - Klasse 3, Halle u. a.: Schroedel u. a. 1941, S. 19
Er krümmt sein weißes Unterteil so weit um den Holzstab, dass die Schwanzfeder seinen Kopf berührt, und reibt sich hin und her.
Dölling, Beate: Hör auf zu trommeln, Herz, Weinheim: Beltz & Gelberg 2003, S. 97
Zitationshilfe
„Schwanzfeder“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schwanzfeder>, abgerufen am 23.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schwänzerei
Schwänzer
Schwanzende
schwänzen
Schwänzeltanz
Schwanzflosse
Schwanzgefieder
schwanzgesteuert
Schwanzknochen
Schwanzknorpel