Schwanzwirbel, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungSchwanz-wir-bel (computergeneriert)
WortzerlegungSchwanzWirbel
eWDG, 1976

Bedeutung

Wirbelknochen des Schwanzes
Beispiel:
die Anzahl der Brust-, Lenden- und Schwanzwirbel [bei Säugetieren] schwankt in weiten Grenzen [K. Zimmerm.Säugetiere10]

Typische Verbindungen
computergeneriert

Rippe Zahn

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schwanzwirbel‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch an den über 40 Schwanzwirbeln waren rudimentäre Rippen befestigt.
Reinhardt, Ludwig: Vom Nebelfleck zum Menschen, München: Reinhardt 1909, S. 332
Bei den Säugern vereinigen sich bis zu 11 Schwanzwirbel mit den beiden Kreuzwirbeln.
Hesse, Richard: Der Tierkörper als selbständiger Organismus, Leipzig u. a.: B. G. Teubner 1910, S. 137
Das Brechen der Schwanzwirbel stelle aber einen eklatanten Verstoß gegen das Tierschutzgesetz dar und sei daher strafrechtlich zu verfolgen.
Süddeutsche Zeitung, 13.01.2000
Eingehende Analysen der Landbewohner mit den 20 Rippen und 24 Schwanzwirbeln bewiesen dagegen ihre eigenständige Abstammung.
Die Zeit, 06.02.1995, Nr. 06
So kommen bei einem Pferd auf 17 - 19 Schwanzwirbel nur 5 - 6 Nervenpaare, bei der Ratte auf 27 bis 30 Schwanzsegmente nur 3 Paar Nerven.
Portmann, Adolf: Einführung in die vergleichende Morphologie der Wirbeltiere, Basel: Schwabe 1959 [1948], S. 63
Zitationshilfe
„Schwanzwirbel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schwanzwirbel>, abgerufen am 20.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
schwanzwedelnd
Schwanzstummel
Schwanzstück
Schwanzspitze
Schwanzschlag
Schwapp
schwappeln
schwappen
schwappern
Schwäre