Schwarzbuch, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Schwarzbuch(e)s · Nominativ Plural: Schwarzbücher
WorttrennungSchwarz-buch
WortzerlegungschwarzBuch
ZDL-Vollartikel, 2019

Bedeutung

in Buchform oder im Internet veröffentlichte Sammlung vermeintlicher oder tatsächlicher Missstände
Gegenwort zu Weißbuch
Beispiele:
Der Bund der Steuerzahler stellt heute sein jährliches Schwarzbuch über die Verschwendung öffentlicher Gelder vor. Aufgelistet werden darin Fälle angeblicher Fehlinvestitionen der öffentlichen Hand. [Die Zeit, 20.10.2011]
Von einem »Schwarzbuch Migration« ist […] kein Lobgesang auf die deutsche Einwanderungspolitik zu erwarten. [Süddeutsche Zeitung, 23.04.2018]
Bereits 2001 nahmen Klaus Werner-Lobo und Hans Weiss im globalisierungskritischen Klassiker »Schwarzbuch Markenfirmen« die Machenschaften der Global Player unter die Lupe. [Die Welt im Griff der Konzerne, 29.09.2016, aufgerufen am 15.09.2018]
2002 erschien in Tomsk ein Dokumentenband über die Tragödie, die auch die Ergebnisse der erwähnten Untersuchungskommission einbezog. Nicolas Werth, Verfasser des Sowjetunion-Kapitels im »Schwarzbuch des Kommunismus« und weiterer einschlägiger Studien zu den dreißiger und vierziger Jahren, konnte darauf aufbauen. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 08.12.2006]
Nordvietnam hat die USA in einem »Schwarzbuch über die amerikanischen Kriegsverbrechen in Südvietnam« der Ermordung Tausender von Menschen durch Gift und Gas beschuldigt. [Die Zeit, 25.11.1966, Nr. 48]
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: ein jährliches, aktuelles Schwarzbuch
als Akkusativobjekt: ein Schwarzbuch schreiben, veröffentlichen, vorlegen, vorstellen
als Genitivattribut: Herausgeber, Autoren eines Schwarzbuchs
in Präpositionalgruppe/-objekt: etw. in einem Schwarzbuch anprangern, auflisten, dokumentieren, kritisieren

Typische Verbindungen zu ›Schwarzbuch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bund Debatte Erscheinen Habsburger Herausgeber Justiz KGB Kapitalismus Kommunismus Rache Steuerzahler Steuerzahlerbund Verbrechen Verschwendung Vertreibung Veröffentlichung Vorlage Vorwort Weißbuch anprangern aufführen auflisten diesjährig dokumentieren erscheinend erschienen herausgegeben veröffentlicht vorgelegt vorgestellt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schwarzbuch‹.

Zitationshilfe
„Schwarzbuch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schwarzbuch>, abgerufen am 19.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schwarzbrotschnitte
Schwarzbrot
Schwarzbrennerei
Schwarzbrenner
schwarzbraun
schwarzbunt
Schwarzdorn
Schwarzdrossel
Schwarze
schwärzen