Schwedenplatte, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungSchwe-den-plat-te
WortzerlegungSchwedenPlatte
eWDG, 1976

Bedeutung

Platte mit belegten Weißbrotschnitten oder Brötchen oder pikanten Vorgerichten
Beispiel:
sie garnierte die Schwedenplatte mit Petersilie und Tomaten

Typische Verbindungen
computergeneriert

Speisekarte

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schwedenplatte‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie können einzeln, aber auch zusammengestellt als Schwedenplatte angerichtet und serviert werden.
Neumann, Heinz u. Scharfe, Adolf: Gekonnt serviert, Berlin: Verl. Die Wirtschaft 1967, S. 46
Und um ihre patriotischen Gäste nicht zu verärgern, strichen deutsche Gastwirte kurzerhand die bis dato beliebte Schwedenplatte von der Speisekarte.
Der Tagesspiegel, 27.07.2003
Autoreifen unschuldiger Touristen ging plötzlich die Luft aus, und irgendwo soll sogar die Schwedenplatte von der Speisekarte gestrichen worden sein.
Die Zeit, 01.10.1965, Nr. 40
In manchen Restaurants sollen sogar Gerichte wie die »Schwedenplatte« von der Speisekarte gestrichen worden sein.
Beckenbauer, Franz: Einer wie ich, München: Wilhelm Heyne Verlag 1977, S. 65
Schwedische Autofahrer fragten an deutschen Tankstellen vergebens nach Benzin, in Restaurants wurde die Schwedenplatte von der Speisekarte gestrichen.
Süddeutsche Zeitung, 18.06.1999
Zitationshilfe
„Schwedenplatte“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schwedenplatte>, abgerufen am 23.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schwedenküche
Schwedenkrone
Schwedenkragen
Schweden
Schwede
Schwedenpunsch
Schwedenschanze
Schwedentrunk
schwedisch
Schwefel