Schwefeldampf, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Schwe-fel-dampf
Wortzerlegung Schwefel Dampf
eWDG

Bedeutung

Chemie
1.
Schwefel in gasförmigem Zustand
2.
Dampf, der Schwefeldioxid enthält

Verwendungsbeispiele für ›Schwefeldampf‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vielleicht hätte da Amir Katz (geboren 1973) länger im Piano und Pianissimo bleiben können, um die giftigen Schwefeldämpfe erst später aufzulösen in offene Härte. [Süddeutsche Zeitung, 19.03.2001]
Als ich zum See kam, stiegen mir mit den Schwefeldämpfen auch üble Erinnerungen in die Nase. [Moers, Walter: Die 13 1/2 Leben des Käpt'n Blaubär, Frankfurt a. M.: Eichborn 1999, S. 434]
Besonders viel verspricht man sich von der Erschließung der charakteristischen Schwefeldämpfe für medizinische Zwecke. [Süddeutsche Zeitung, 14.12.1996]
Giftige Schwefeldämpfe waberten durch die Straßen, erstickten, was noch nicht unter dem Lava‑Regen verschüttet war. [Bild, 25.06.1998]
Ich stieg hinab, lief an den Schwefeldämpfen vorbei, die aus der Erde kamen und Gestank verbreiteten. [Die Zeit, 20.12.1963, Nr. 51]
Zitationshilfe
„Schwefeldampf“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schwefeldampf>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schwefelchlorid
Schwefelbrunnen
Schwefelblüte
Schwefelblume
Schwefelbergwerk
Schwefeldioxid
Schwefeldioxyd
Schwefelfaden
Schwefelfarbe
Schwefelfarbstoff