Schwefelgestank

GrammatikSubstantiv
WorttrennungSchwe-fel-ge-stank

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Sitz war plötzlich leer, leiser Schwefelgestank, und der kleine Grass lag in meinem Schoß.
Süddeutsche Zeitung, 08.04.1997
Sie machten dabei ein sehr greuliches Getöse und einen schauderhaften Schwefelgestank.
Bassewitz, Gerdt von: Peterchens Mondfahrt, München: Dt. Taschenbuch-Verl. 1991 [1900], S. 41
Der Schwefelgestank und der nervtötende Verkehr ließen mich rasch ins verträumte Brügge weiterfahren.
Die Zeit, 30.09.1983, Nr. 40
Im Krater glüht die Magma mit Temperaturen von 1200 Grad, in der Luft stechender Schwefelgestank.
Bild, 31.10.2000
Frankfurt / Main - Statt Schwefelgestank bevorzugt der Teufel heute moderne Technologie.
Die Welt, 09.11.1999
Zitationshilfe
„Schwefelgestank“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schwefelgestank>, abgerufen am 20.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schwefelgeruch
schwefelgelb
Schwefelgehalt
schwefelfrei
Schwefelfarbstoff
schwefelhaltig
Schwefelholz
Schwefelhölzchen
schwefelig
Schwefelkalk