Schweizer, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Schweizers · Nominativ Plural: Schweizer
Aussprache
WorttrennungSchwei-zer
WortzerlegungSchweiz-er
Wortbildung mit ›Schweizer‹ als Erstglied: ↗schweizerisch  ·  mit ›Schweizer‹ als Letztglied: ↗Domschweizer · ↗Kirchenschweizer  ·  mit ›Schweizer‹ als Grundform: ↗Schweizerei
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
Einwohnerbezeichnung
2.
Landwirtschaft ausgebildeter Melker
3.
landschaftlich in katholischen Kirchen   Küster
4.
Angehöriger der päpstlichen Garde
5.
Schweizer Käse

Thesaurus

Synonymgruppe
Eidgenosse · Schweizer  ●  Alpenindianer  derb
Oberbegriffe
Assoziationen
  • Eidgenossenschaft · Helvetia · Helvetien · Helvetische Republik · Schweiz · Schweizerische Eidgenossenschaft  ●  Confoederatio Helvetica  lat. · ↗Alpenrepublik  ugs.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Architekt Belgier Botschaft Botschafter Brite Börse Deutsche Euro Finanzkonzern Fluggesellschaft Franken Franzose Großbank Holländer Italiener Kanton Nationalspieler Niederland Niederländer Pfund Pharmakonzern Schweizerin Yen angeschlagen beid geboren gebürtig tendieren zweitgroß Österreicher

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schweizer‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Schweizer schreiben ihren Erfolg gerne - und natürlich auch zu einem guten Teil zu Recht - der eigenen Leistung zu.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1996]
Im folgenden Jahr gingen die Schweizer im Ernst daran, ihren Staat zu reformieren, jetzt erst recht von ihren mächtigeren Nachbarn ungestört.
Mann, Golo: Politische Entwicklung Europas und Amerikas 1815-1871. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 9190
Die Schweizer, die gegen eine unermeßliche Überlegenheit gefochten haben wollen, hatten in beiden Schlachten die erhebliche numerische Überlegenheit.
Delbrück, Hans: Geschichte der Kriegskunst im Rahmen der politischen Geschichte - Erster Teil: Das Altertum, Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1920], S. 110
Dazu nährte sich der Stolz und Hochmut der Schweizer über ihre »freien« Institutionen, wenn sie sahen, wie sehr ihre Freiheit von den Flüchtlingen gefeiert wurde.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1936, S. 247
Das Buch zeugt von dem gewaltigen Eindruck, den Zwingli auf seine Schweizer ausgeübt hat.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1937, S. 402
Zitationshilfe
„Schweizer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schweizer#1>, abgerufen am 13.12.2019.

Weitere Informationen …

Schweizer

GrammatikAdjektiv · indeklinabel
Aussprache
WorttrennungSchwei-zer
GrundformSchweiz
Wortbildung mit ›Schweizer‹ als Erstglied: ↗Schweizerdeutsch · ↗Schweizerdeutsche2 · ↗Schweizerhäuschen · ↗schweizerdeutsch
eWDG, 1976

Bedeutung

aus der Schweiz stammend und für die Schweiz charakteristisch
Beispiele:
Schweizer Uhren
Schweizer Käse (= Hartkäse mit Löchern)

Thesaurus

Synonymgruppe
Eidgenosse · Schweizer  ●  Alpenindianer  derb
Oberbegriffe
Assoziationen
  • Eidgenossenschaft · Helvetia · Helvetien · Helvetische Republik · Schweiz · Schweizerische Eidgenossenschaft  ●  Confoederatio Helvetica  lat. · ↗Alpenrepublik  ugs.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Architekt Belgier Botschaft Botschafter Brite Börse Deutsche Euro Finanzkonzern Fluggesellschaft Franken Franzose Großbank Holländer Italiener Kanton Nationalspieler Niederland Niederländer Pfund Pharmakonzern Schweizerin Yen angeschlagen beid geboren gebürtig tendieren zweitgroß Österreicher

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schweizer‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In ihrer Not wandte sie sich an die Schweizer um Hilfe.
Schwanitz, Dietrich: Bildung, Frankfurt a. M.: Eichborn 1999, S. 106
Immerhin ist die Schweizer Rück seit rund siebzig Jahren an den Unternehmen der Gruppe beteiligt.
Die Zeit, 07.10.1994, Nr. 41
In den folgenden Jahren bemühte er sich unaufhörlich um die Gewinnung der Schweizer.
Stupperich, R.: Bucer. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1957], S. 8295
Auch würde man irren, wenn man etwa glauben wollte, der Schweizer lege überhaupt wenig Wert auf Titel.
Wundt, Wilhelm: Erlebtes und Erkanntes. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1921], S. 1957
Daraufhin verschwand der Schweizer sofort wieder schimpfend hinter der edlen Tür.
Kopetzky, Steffen: Grand Tour, Frankfurt am Main: Eichborn 2002, S. 41
Zitationshilfe
„Schweizer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schweizer#2>, abgerufen am 13.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schweiz
Schweißwolle
Schweißung
schweißüberströmt
Schweißtuch
Schweizerdegen
schweizerdeutsch
Schweizerdeutsche
Schweizerei
Schweizergarde