Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Schweizerdegen, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Schweizerdegens · Nominativ Plural: Schweizerdegen
Worttrennung Schwei-zer-de-gen
Wortzerlegung Schweizer2 Degen2
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Druckersprache Facharbeiter, der sowohl das Drucker- wie das Setzerhandwerk erlernt hat

Verwendungsbeispiele für ›Schweizerdegen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Im Verlagsgeschäft freilich setzte Heinz Bauer, der sich rühmt, ein „Schweizerdegen“ zu sein, ein gelernter Schriftsteller also, der gleichzeitig Buchdrucker ist, vorsichtig neue Akzente. [Die Zeit, 06.11.1987, Nr. 46]
Martin Schröder ist Schweizerdegen, also Schriftsetzer und Buchdrucker in Personalunion, war einer der letzten Schweizerdegen‑Lehrlinge in der DDR. [Die Welt, 29.11.2003]
Der Dolch sitzt locker, genauso der legendäre Schweizerdegen, ein kurzes, als Hieb‑ und Stichwaffe geeignetes Schwert. [Die Zeit, 29.08.2011, Nr. 35]
Das Presseorgan der erstgenannten Vereinigung sei "Der Angriff" der zweitgenannten der "Schweizerdegen" und der drittgenannten das "Schweizervolk". [Archiv der Gegenwart, 2001 [1938]]
Zitationshilfe
„Schweizerdegen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schweizerdegen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schweizer
Schweiz
Schweinsäuglein
Schweinszunge
Schweinswurst
Schweizerdeutsch
Schweizerdeutsche
Schweizerei
Schweizergarde
Schweizerhaus