Schwelbrand, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungSchwel-brand (computergeneriert)
eWDG, 1976

Bedeutung

Brand, der sich ohne Flamme ausbreitet
Beispiel:
die Glut der Zigarette hatte das Sofa entzündet und einen Schwelbrand verursacht

Thesaurus

Synonymgruppe
Schwelbrand  ●  Mottbrand  schweiz.
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Feuer Keller Kurzschluß Rauch Rauchentwicklung Ursache Wohnung ausbrechen ausbreiten auslösen austreten bemerken entdecken entfachen entstehen entwickeln entzünden erlöschen ersticken gefährlich glimmen löschen riechen sterben unentdeckt vernichten verursachen zerstören

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schwelbrand‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dort hatte es einen Schwelbrand gegeben, der aber schnell gelöscht werden konnte.
Die Zeit, 03.07.2007 (online)
Die Ursache für die beiden Schwelbrände steht noch nicht fest.
Die Welt, 08.12.2004
Inzwischen sind die Schwelbrände zu einem regionalen politischen Ärgernis angewachsen.
Der Tagesspiegel, 21.09.1997
Es riecht selbst hier nach Schwelbrand und dann ist es schon an der Zeit, wieder umzudrehen.
Süddeutsche Zeitung, 22.09.2001
Über hundert Menschen müssen aufgrund des Schwelbrandes in Sicherheit gebracht werden.
konkret, 1994
Zitationshilfe
„Schwelbrand“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schwelbrand>, abgerufen am 22.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schweizerpsalm
Schweizerpfeife
schweizerisch
Schweizerhäuschen
Schweizerhaus
Schwelchmalz
schwelen
Schwelerei
Schwelgas
schwelgen