Schwellung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Schwellung · Nominativ Plural: Schwellungen
Aussprache
WorttrennungSchwel-lung (computergeneriert)
Wortzerlegungschwellen1-ung
Wortbildung mit ›Schwellung‹ als Letztglied: ↗Drüsenschwellung · ↗Leberschwellung
eWDG, 1976

Bedeutungen

1.
nur im Singular
das Geschwollensein
Beispiel:
die Schwellung der Mandeln geht schon zurück, lässt nach
2.
geschwollene Stelle
Beispiele:
eine Schwellung am Bein haben
ich sehe die Körper meiner beiden Kinder mit Schwellungen von Wanzenbissen [BöllWort57]
3.
Wölbung, rundliche Erhebung
Beispiel:
jenseits ... erhebt sich das Hochland zu immer neuen Schwellungen, oben abgeflachten Steinwülsten [A. ZweigDe Vriendt131]

Thesaurus

Medizin
Synonymgruppe
Beule · Schwellung
Medizin
Synonymgruppe
Schwellung · Vorschieben · ↗Vorwölbung  ●  ↗Protrusion  fachspr.
Unterbegriffe
  • Bandscheibenprotrusion · Bandscheibenvorwölbung · inkompletter Bandscheibenprolaps
Medizin
Synonymgruppe
Quaddel · Schwellung · ↗Wulst
Medizin
Synonymgruppe
Schwellung · Wasseransammlung in Gefäßen  ●  ↗Wassersucht  ugs. · ↗Ödem  fachspr., griechisch
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • Papillenödem · Stauungspapille
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bluterguss Entzündung Fieber Gehirn Gesichtshälfte Hals Jochbein Juckreiz Knie Knöchel Lymphdrüse Lymphknoten Milz Nase Rötung Schmerz Unterleib abklingen bewirken diagnostizieren dick enorm entzündlich erleiden kühlen lindern schmerzhaft verdecken zurückgehen zuziehen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schwellung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Noch sieht er auf dem linken Auge wegen der Schwellungen nicht hundertprozentig.
Die Zeit, 07.12.2013 (online)
Tags darauf war die Schwellung so weit abgeklungen, dass er wieder mitfahren konnte.
Süddeutsche Zeitung, 13.11.2000
Und jetzt war über ihrem Mund nur noch diese unförmige, blutige Schwellung.
Röhrig, Tilman: In dreihundert Jahren vielleicht, Würzburg: Arena 1984 [1983], S. 36
Aber die unheimliche, grauenvolle Schwellung des Leibes nahm dennoch nicht ab.
Klepper, Jochen: Der Vater, Gütersloh: Bertelsmann 1962 [1937], S. 688
Dann blickt er auf die hohe Schwellung seines Ärmchens und verbeißt sich den entsetzlichen Schmerz.
Schneider, Robert: Schlafes Bruder, Leipzig: Reclam 1992, S. 59
Zitationshilfe
„Schwellung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schwellung>, abgerufen am 17.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schwellkörper
Schwellkopf
Schweller
Schwellenwert
Schwellenreiz
Schwellvers
Schwellwerk
Schwellwert
Schwelteer
Schwelung