Schwerarbeiter

GrammatikSubstantiv
WorttrennungSchwer-ar-bei-ter

Typische Verbindungen zu ›Schwerarbeiter‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Arbeiter Schwerstarbeiter

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schwerarbeiter‹.

Verwendungsbeispiele für ›Schwerarbeiter‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die aufgepumpten Schwerarbeiter sind ihr zwar eine Nummer zu groß.
Süddeutsche Zeitung, 25.08.2003
Die Verkäufer tragen braves Jeansblau und wirken wie uniformierte, elegante Schwerarbeiter.
Die Zeit, 10.02.1992, Nr. 06
Haik aber vertilgte die ganze Schüssel mit der ernsten Nachdenklichkeit eines essenden Schwerarbeiters.
Werfel, Franz: Die Vierzig Tage des Musa Dagh II, Stockholm: Bermann - Fischer 1947 [1933], S. 212
Fünf Männer waren nötig, Schwerarbeiter von der Körperkraft des Schlachters, um den versteinerten Battus aus dem Hinterzimmer in den Laden zu schaffen.
Ransmayr, Christoph: Die letzte Welt, Gütersloh: Bertelsmann 1990 [1990], S. 207
Für bestimmte Berufe, zum Beispiel Landleute und überhaupt Schwerarbeiter, sind außerdem noch zwei Zwischenmahlzeiten, also zweites Frühstück und Vesperbrot, vorgesehen.
Reile, Bonifaz (Hg.), Kneipp, Sebastian. Das große Kneippbuch, München: Beckstein 1939 [1903], S. 117
Zitationshilfe
„Schwerarbeiter“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schwerarbeiter>, abgerufen am 24.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schwerarbeit
schwer zerstört
schwer wiegend
schwer verwundet
schwer verständlich
Schwerarbeiterkarte
Schwerarbeiterzulage
Schwerathlet
Schwerathletik
schweratmend