Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Schwergewicht, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Aussprache 
Worttrennung Schwer-ge-wicht
Wortzerlegung schwer Gewicht
Wortbildung  mit ›Schwergewicht‹ als Erstglied: Schwergewichtsboxer  ·  mit ›Schwergewicht‹ als Letztglied: Halbschwergewicht · Indexschwergewicht · Leichtschwergewicht · Mittelschwergewicht · Superschwergewicht
Duden, GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
Schwerathletik
a)
zweitschwerste Körpergewichtsklasse
b)
Sportler der Körpergewichtsklasse Schwergewicht
2.
umgangssprachlich, scherzhaft jmd. mit großem Körpergewicht
3.
Hauptgewicht (das auf etw. liegt, gelegt wird)

Thesaurus

Synonymgruppe
Dicke · Dicker  ●  dicker Mensch  Hauptform · Brecher  ugs. · Brocken  ugs. · Brummer  ugs. · Dampfwalze  ugs. · Dickerchen  ugs. · Dickmadam  ugs. · Dickwanst  derb · Elefantenküken  ugs. · Fass  derb · Fettbauch  derb · Fettkloß  derb · Fettmops  ugs. · Fettsack  derb · Fettwanst  derb · Fleischberg  derb · Koloss  ugs. · Kugel  ugs. · Moppel  ugs. · Mops  ugs. · Person von Gewicht  ugs., ironisch · Prachtexemplar  ugs., ironisch · Pummelchen  ugs. · Quetschwurst  derb · Rollmops  ugs. · Schwergewicht  ugs., ironisch · Tonne  derb · fette Sau  derb · fettes Schwein  derb
Oberbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
(ein) Entscheider · (ein) Faktor · (ein) Großer · (ein) Mann mit Einfluss · (eine) Große · (eine) Instanz (sein) · (eine) Persönlichkeit (sein) · (eine) einflussreiche Persönlichkeit (sein) · (eine) große Nummer · (eine) wichtige Person (sein) · (sein) Wort hat Gewicht · einen Namen haben · großen Einfluss haben · nicht irgendwer sein  ●  (ein) Schwergewicht (des / der ...)  fig. · (jemandes) Arm reicht weit  fig. · (eine) große Nummer (sein)  ugs. · (einer der) Granden (des / der ...)  geh., fig.
Assoziationen
  • (einen) hohen Stellenwert genießen · (einen) hohen Stellenwert haben · Bedeutung haben · ankommen auf (es) · bedeutend · bedeutsam · gewichtig · groß · ins Gewicht fallen(d) · keine Kleinigkeit (sein) · maßgeblich · nicht zu unterschätzen · nicht zu vernachlässigen (sein) · relevant · von Belang · von Gewicht · von Relevanz · von großer Bedeutung · von großer Wichtigkeit · zentral · zählen  ●  Gewicht haben  fig. · großgeschrieben werden  fig. · von Bedeutung  Hauptform · wichtig (sein)  Hauptform · kein Kleckerkram  ugs.
  • (hoch) in Ansehen stehen (bei) · (jemandem) mit Respekt begegnen · Achtung genießen · geachtet werden · geschätzt werden · hoch im Kurs stehen · hohes Ansehen genießen · sehr angesehen sein
  • (ein) Statussymbol (sein) · (eine) (beeindruckende) Persönlichkeit sein · (eine) Ausnahmeerscheinung (sein) · (etwas) hermachen · (jemand) von Format · (jemandem) Ehrfurcht einflößen · (jemandem) Eindruck machen · (jemandem) imponieren · (jemanden) mit Ehrfurcht erfüllen · (sich) zur Geltung bringen · Wirkung haben · beeindrucken · beeindruckend sein · bestechen · etwas darstellen (Person) · etwas vorstellen (Person) · imponierend (sein)  ●  (eine) imponierende Erscheinung  floskelhaft, variabel · Eindruck schinden  abwertend
  • (schwer) in die Waagschale fallen · etwas zu sagen haben · von Gewicht sein · wichtig sein (Person, Meinung) · zählen (Wort, Meinung)  ●  Gewicht haben  fig.
  • (eine) Schlüsselfigur (sein) · (wirklich) etwas zu sagen haben · an jemandem nicht vorbeikommen (können)
  • Exponent · Protagonist · Wortführer · führender Vertreter
  • beherrschend · bestimmend · dominant · dominierend · führend · herrschend · maßgebend · maßgeblich · tonangebend · vorherrschend  ●  (das) Maß aller Dinge (sein)  Redensart · prädominant  geh., bildungssprachlich, lat.
  • Haupt... · größt · wichtigst  ●  (...) Nr. 1  fig., Abkürzung · (...) Nummer 1  fig.

Typische Verbindungen zu ›Schwergewicht‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schwergewicht‹.

Verwendungsbeispiele für ›Schwergewicht‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Jetzt kann man sich das Schwergewicht des Problems klar machen. [Gehlen, Arnold: Urmensch und Spätkultur, Bonn: Athenäum 1956, S. 132]
Die eigentliche theologische Ausbildung erfolgt im College; das Schwergewicht der zweijährigen Kurse liegt auf der Praktischen Theologie. [Frick, R.: Pfarrervorbildung und -weiterbildung. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 26270]
Das Schwergewicht liegt in der Praxis bei der B. durch ein Kollektiv. [Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - B. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 28562]
Auf Kosten der Information legt das neue Programm das Schwergewicht auf die Unterhaltung. [o. A. [sa]: Fernseh-Programmstruktur. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1978]]
Je nach wirtschaftlicher Situation muss das Schwergewicht bei der einen oder der anderen Politik liegen. [Die Zeit, 01.07.1999, Nr. 27]
Zitationshilfe
„Schwergewicht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schwergewicht>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schwerfälligkeit
Schwerflüssigkeit
Schwererziehbarkeit
Schwerenöter
Schweremessung
Schwergewichtler
Schwergewichtsboxer
Schwergut
Schwerhörigenschule
Schwerhörigkeit