Schwerstkriminalität, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Worttrennung Schwerst-kri-mi-na-li-tät
Wortzerlegung schwerst- Kriminalität
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Kriminalität in schwerster Form

Typische Verbindungen zu ›Schwerstkriminalität‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schwerstkriminalität‹.

Verwendungsbeispiele für ›Schwerstkriminalität‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Situation im Norden ist kein Krieg, das ist Schwerstkriminalität. [Die Zeit, 22.05.2007, Nr. 21]
Zur besseren Bekämpfung des internationalen Verbrechens wird der Konvent vorschlagen, eine präzise Definition grenzüberschreitender Schwerstkriminalität in die Verfassung zu schreiben. [Süddeutsche Zeitung, 14.01.2003]
Die SPD sei nur bereit, die akustische Überwachung für Fälle der Schwerstkriminalität zuzulassen. [Süddeutsche Zeitung, 18.09.1996]
Seit August 1994 beobachtet der Verfassungsschutz diese Form der Schwerstkriminalität mit nachrichtendienstlichen Mitteln. [Süddeutsche Zeitung, 04.04.1995]
Ausgebildet für den Kampf gegen Schwerstkriminalität, werden sie bei Geiselnahmen und gegen das organisierte Verbrechen eingesetzt. [Bild, 05.12.2002]
Zitationshilfe
„Schwerstkriminalität“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schwerstkriminalit%C3%A4t>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schwerstkranke
Schwerstbehinderte
Schwerstarbeiter
Schwerstarbeit
Schwerspat
Schwerstverletzte
Schwert
Schwertadel
Schwertboot
Schwertel