Schwerstkriminalität, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungSchwerst-kri-mi-na-li-tät
Wortzerlegungschwerst-Kriminalität
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Kriminalität in schwerster Form

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bekämpfung organisiert

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schwerstkriminalität‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Situation im Norden ist kein Krieg, das ist Schwerstkriminalität.
Die Zeit, 22.05.2007, Nr. 21
Zur besseren Bekämpfung des internationalen Verbrechens wird der Konvent vorschlagen, eine präzise Definition grenzüberschreitender Schwerstkriminalität in die Verfassung zu schreiben.
Süddeutsche Zeitung, 14.01.2003
Ausgebildet für den Kampf gegen Schwerstkriminalität, werden sie bei Geiselnahmen und gegen das organisierte Verbrechen eingesetzt.
Bild, 05.12.2002
Sie verwies den Fall Baumann an das Dezernat für Schwerstkriminalität.
Die Welt, 07.12.1999
Was immer in Berlin seit 1973 an Schwerstkriminalität passiert ist, Martin Textor war dabei.
Der Tagesspiegel, 23.03.2005
Zitationshilfe
„Schwerstkriminalität“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schwerstkriminalität>, abgerufen am 22.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schwerstkranke
schwerstkrank
schwerstgeschädigt
Schwerstbehinderte
schwerstbehindert
schwerstverletzt
Schwerstverletzte
Schwert
Schwertadel
schwertartig