Schwerttanz, der

Alternative SchreibungSchwertertanz
GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungSchwert-tanz · Schwer-ter-tanz
WortzerlegungSchwertTanz
eWDG, 1976

Bedeutung

Männertanz, der mit einem Schwert oder zwischen Schwertern getanzt wird

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie bleibt ihm treu, trinkt mit ihm Wein und führt ihm einen Schwerttanz vor.
Süddeutsche Zeitung, 21.11.2002
Diese Liege, verziert mit Wagen und Schwerttänzen, steht auf acht mit Rädern ausgestatteten Bronzestatuetten.
Süddeutsche Zeitung, 23.05.2003
In raschen Bewegungen schwangen diese ihre stumpfen Schwerter über den Kopf und entwickelten in dem Schwerttanz eine gleiche Geschicklichkeit wie die Metzger in ihrem Beiltanz.
Völkischer Beobachter (Bayernausgabe), 02.03.1930
Erfahrene bringen den Jüngeren Schwerttanz bei, andere üben Schattenboxen oder Kung Fu, dazwischen Meditation, Lesende, ein überaus freundliches, ungezwungenes Bild.
Die Zeit, 22.06.1984, Nr. 26
Die Moresca als Volkstanz ist häufig ein Fechttanz, der mit Schwerttänzen verschmolzen ist.
Engel, Hans: Moresca. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1961], S. 45516
Zitationshilfe
„Schwerttanz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schwerttanz>, abgerufen am 13.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schwertel
Schwertboot
schwertartig
Schwertadel
Schwert
Schwertfeger
Schwertfisch
schwertförmig
Schwertfortsatz
Schwertgeklirr