Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Schwerverbrecher, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Schwerverbrechers · Nominativ Plural: Schwerverbrecher
Worttrennung Schwer-ver-bre-cher
Wortzerlegung schwer Verbrecher
eWDG

Bedeutung

jmd., der ein schweres Verbrechen, eine schwere Straftat begangen hat

Thesaurus

Synonymgruppe
Gewaltverbrecher · Kapitalverbrecher · Schwerkrimineller · Schwerverbrecher  ●  schweres Kaliber  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Schwerverbrecher‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schwerverbrecher‹.

Verwendungsbeispiele für ›Schwerverbrecher‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das ist ein Schwerverbrecher, den müßten sie einlochen, dem gehört lebenslänglich. [Döblin, Alfred: Berlin Alexanderplatz, Olten: Walter 1961 [1929], S. 407]
Von der Kritik am deutschen Recht könnten aber andere Schwerverbrecher profitieren. [Die Zeit, 17.08.2011 (online)]
Es gibt kaum einen Schwerverbrecher, der nicht irgendwie geschädigt ist. [Die Zeit, 22.11.1991, Nr. 48]
Verurteilt wurde er als Schwerverbrecher zu lebenslänglich plus zehn Jahre. [Die Zeit, 25.07.1986, Nr. 31]
Richtig fies wird es erst, wenn man anfängt, sich unter Schwerverbrechern wohl zu fühlen. [Süddeutsche Zeitung, 19.05.2004]
Zitationshilfe
„Schwerverbrecher“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schwerverbrecher>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schwertwal
Schwertträger
Schwerttanz
Schwertstreich
Schwertschlucker
Schwerverkehr
Schwerverkehrsabgabe
Schwerverletzte
Schwerverwundete
Schwerwasser