Schwerverkehr, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Schwerverkehrs · Nominativ Plural: Schwerverkehre
WorttrennungSchwer-ver-kehr (computergeneriert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abgabe Autobahn Belastung Schiene Sperrung Straße Tunnel Verlagerung Zunahme belasten entlasten gesperrt rollt umgeleitet verlagern zugenommen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schwerverkehr‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Durch ein enges sattgrünes Tal müssen sie sich zunächst wieder die Straße mit dem Schwerverkehr teilen.
Süddeutsche Zeitung, 06.07.1999
Zu allem Übel wird der gesamte Schwerverkehr stets mitten durch Städte und Dörfer geführt.
Die Zeit, 02.01.1984, Nr. 01
Außerdem belaste der Schwerverkehr die Straßen bei weitem höher als die Pkw, und für die Schäden müssen Länder und Gemeinden aufkommen.
Die Welt, 03.07.2004
Diese dienen dazu, bei der Überschreitung des Grenzwertes den Schwerverkehr bei der Einfahrt in eine Stadt vorübergehend zu stoppen.
Der Tagesspiegel, 04.05.2005
Nach den Vorstellungen der Schweiz soll die Neat für eine Verlagerung des Schwerverkehrs von der Straße auf die Schiene sorgen.
o. A. [bca]: Neat. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1992]
Zitationshilfe
„Schwerverkehr“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schwerverkehr>, abgerufen am 26.05.2018.

Weitere Informationen …