Schwiegermutter, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungSchwie-ger-mut-ter
Wortzerlegungschwieger-Mutter1
eWDG, 1976

Bedeutung

Mutter des Ehepartners
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Schwiegermutter · Schwieger · Schwiegervater · Schwiegertochter · Schwiegersohn · Schwiegereltern
Schwiegermutter f. ‘Mutter der Ehefrau’ (vom Ehemann aus benannt) oder ‘Mutter des Ehemannes’ (von der Ehefrau aus benannt), verdeutlichende Zusammensetzung (16. Jh., nd. twigermoeder, 15. Jh.) zu (im 18. Jh. als veraltet empfundenem) gleichbed. Schwieger f. ahd. swigar (9. Jh.), mhd. swiger, aengl. sweger, mnl. swēgher, anord. sværa, aschwed. sværa, svēra (germ. *swegrō f.) sowie (als femininer n-Stamm) got. swaíhrō. Die germ. Wörter führen mit aind. śvaśrū́ḥ, griech. hekyrá (ἐκυρά), lat. socrus, aslaw. svekry, russ. svekróv’ (свекровь) ‘des Mannes Mutter’, kymr. chwegr auf ie. *su̯ek̑rū́- ‘Mutter des Ehemannes’, wovon vielleicht maskulines ie. *su̯ék̑uro- ‘Vater des Ehemannes, Schwiegervater der (ihre Sippe verlassenden) Ehefrau’ (s. ↗Schwäher) abgeleitet ist. Schwieger wird Bestimmungswort in weiteren Komposita wie Schwiegervater m. ‘Vater der Ehefrau oder des Ehemannes’, jeweils vom anderen Ehepartner benannt (16. Jh.), ↗Schwäher (s. d.) bzw. spätmhd. swegerherre ablösend; Schwiegertochter f. ‘Ehefrau des Sohnes’ (15. Jh.); Schwiegersohn m. ‘Ehemann der Tochter’ (16. Jh.); Schwiegereltern Plur. ‘Eltern der Ehefrau oder des Ehemannes’ (16. Jh.).

Typische Verbindungen
computergeneriert

Alptraum Beerdigung Begräbnis Braut Bräutigam Ehefrau Ehemann Gattin Liebling Oma Schwager Schwarm Schwiegermutter Schwiegersohn Schwiegertochter Schwiegervater Schwägerin Stieftochter Tante Verlobte bös böse erschlagen erstechen herrschsüchtig keifend potenziell stricken ungeliebt zukünftig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schwiegermutter‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie hat sich an den BFC geklammert wie eine lästige Schwiegermutter.
Der Tagesspiegel, 20.11.2000
Ihr Stil war letztlich ebenso konservativ wie der der königlichen Schwiegermutter.
Süddeutsche Zeitung, 23.10.1999
Jetzt fängt Schwiegermutter an, Väter für ihre Kinder zu rekonstruieren.
Hartung, Hugo: Wir Wunderkinder, Düsseldorf: Droste Verl. 1970 [1959], S. 184
Leicht fallen Schwiegermütter in den Fehler, sich vernachlässigt zu glauben.
Haluschka, Helene: Noch guter Ton? In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1938], S. 3142
Nun frage ich Sie nochmals, haben Sie auf Ihre Schwiegermutter geschossen?
Friedländer, Hugo: Die Ermordung der Medizinalrätin Molitor auf der Promenade in Baden-Baden. In: ders., Interessante Kriminal-Prozesse, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1910], S. 443
Zitationshilfe
„Schwiegermutter“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schwiegermutter>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schwiegermama
Schwiegerkind
Schwiegereltern
schwieger-
Schwieger
Schwiegerpapa
Schwiegersohn
Schwiegertochter
Schwiegervater
Schwiele