Schwierigkeit, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Schwierigkeit · Nominativ Plural: Schwierigkeiten
Aussprache 
Worttrennung Schwie-rig-keit
Wortzerlegung schwierig-keit
eWDG, 1976

Bedeutung

schwierige Umstände, Hindernisse, Widerstände, Komplikationen
Beispiele:
jmdm. Schwierigkeiten bereiten, machen, in den Weg legen
Schwierigkeiten beseitigen, überwinden, umgehen, vermeiden, aus dem Weg räumen
ich sehe darin keine Schwierigkeit
das macht, verursacht kaum, nicht die geringsten Schwierigkeiten
mit ihm hat es noch nie Schwierigkeiten gegeben
er hat uns oft Schwierigkeiten gemacht
die Lösung dieses Problems macht mehr Schwierigkeiten als wir angenommen haben
daraus können uns Schwierigkeiten erwachsen, werden sich neue Schwierigkeiten ergeben
da werden wir wohl Schwierigkeiten bekommen
er geht jeder Schwierigkeit aus dem Weg
die Schwierigkeit liegt darin, dass ...
berufliche, private Schwierigkeiten haben
dabei sind große, ernste, ungeheure, unüberwindliche, unnötige Schwierigkeiten aufgetreten
mit Präposition
Grammatik: in Verbindung mit »auf«
Beispiel:
auf Schwierigkeiten stoßen
Grammatik: in Verbindung mit »in«
Beispiele:
in Schwierigkeiten sein, geraten
sich in Schwierigkeiten befinden
jmdn. in Schwierigkeiten bringen
Grammatik: in Verbindung mit »mit«
Beispiele:
mit wachsenden, finanziellen Schwierigkeiten zu kämpfen haben
wir müssen dabei mit Schwierigkeiten rechnen
etw. ist mit Schwierigkeiten verbunden
er ist mit allen auftretenden Schwierigkeiten fertiggeworden
Grammatik: in Verbindung mit »vor«
Beispiel:
vor objektiven Schwierigkeiten stehen
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

schwierig · Schwierigkeit
schwierig Adj. ‘kompliziert, schwer zu behandeln’, frühnhd. swiric, sweric, auch suerecht ‘schwärend, eitrig’ (15. Jh.) ist abgeleitet vom Substantiv mhd. swer(e) ‘leiblicher Schmerz, Krankheit, besonders Geschwulst, Geschwür’, nhd. Schwäre (s. ↗schwären), wird heute allerdings als zu schwer gehörend empfunden. Die alte Bedeutung ist bis ins 18. Jh. bewahrt, vgl. ein schwüriger (‘schwärender’) Finger (Adelung). Daneben entwickelt sich vom 16. Jh. an auf innere Stimmung und Haltung bezogener übertragener Gebrauch im Sinne von ‘reizbar, unzufrieden, aufrührerisch’ sowie ‘leicht aufgebracht, empfindlich, schwer zu behandeln’, der seit dem 17. Jh. in erweiterter Anwendung auch auf Verhältnisse und allgemeine Zustände ausgedehnt wird (vgl. schwürige Zeiten, 1660). Schwierigkeit f. ‘komplizierte Lage, Situation, Mühsal, Kummer’ (18. Jh.), frühnhd. Schwirikait ‘Eiterung’ (1572), Schwürigkeit ‘Tumult’ (1660); dann (in etymologischer Unsicherheit in Verbindung gebracht mit mhd. swærecheit ‘Schwere, Hindernis’, zu mhd. swære, nhd. schwer) Schwürigkeit oder Schwerigkeit ‘Beschwernis’ (1664).

Thesaurus

Synonymgruppe
(echte) Aufgabe · ↗Problem · Schwierigkeit  ●  ↗Herausforderung  verhüllend, floskelhaft · ↗Baustelle  ugs., fig. · ↗Challenge  ugs., engl., Jargon · dicke Bretter bohren müssen  ugs., Redensart · ↗harte Nuss  ugs., fig.
Unterbegriffe
Assoziationen
Antonyme
Synonymgruppe
Beschwerlichkeit · ↗Bürde · ↗Erschwernis · ↗Hemmnis · ↗Komplikation · Schwierigkeit · ↗Verwicklung · ↗Widrigkeit · drückende Last
Synonymgruppe
Komplexität · ↗Kompliziertheit · Schwierigkeit
Synonymgruppe
(in der) Patsche · (in der) Tinte (sitzen) · ↗Misslichkeit · ↗Not · ↗Notlage · Schwierigkeit · ↗Schwulität (meist Plur.: in Schwulitäten) · ↗Verlegenheit · missliche Situation · schwierige Situation · verzwickte Situation  ●  ↗Bedrängnis  geh. · ↗Bredouille  ugs., franz. · ↗Klemme  ugs. · Schwulibus  ugs., selten · ↗Verdrückung  ugs., regional
Assoziationen
  • (für jemand anderen) die Vorteile sichern · (für jemand anderen) etwas riskieren  ●  (für jemand anderen) die Kastanien aus dem Feuer holen (und sich dabei die Pfoten verbrennen)  fig.
  • Krise · ↗Misere · ↗Missstand · ↗Tragik · ↗Verhängnis · angespannte Lage · kritische Situation · missliche Lage · schlimmer Zustand  ●  ↗Kalamität  geh., lat. · ↗Krisis  geh., veraltend · ↗Malaise  fachspr. · ↗Schlamassel  ugs.
  • (für jemanden) die Situation retten · ↗(jemanden) herausreißen  ●  (für jemanden) den Karren aus dem Dreck ziehen  fig. · (jemandem) aus der Patsche helfen  ugs.
  • (etwas ist) nicht gut · schöner Mist  ●  schöne Scheiße  derb
  • in Schwierigkeiten (sein) · in Schwierigkeiten (stecken) · in einer schwierigen Situation sein · in einer schwierigen Situation stecken  ●  (sich) in schwierigem Fahrwasser befinden  fig.
  • in großen Schwierigkeiten sein  ●  bis zum Hals in Schwierigkeiten stecken  sprichwörtlich · (knie)tief in der Scheiße stecken  derb, fig. · bis zum Hals in der Scheiße stecken  derb, fig. · echte Probleme haben  ugs., variabel · ganz schön in der Klemme sitzen  ugs. · in der Scheiße sitzen  derb · jede Menge Ärger haben  ugs.
  • (das) Fehlen (von) · ↗Knappheit · ↗Seltenheit · ↗Unterversorgung (mit) · ↗Verknappung (von) · ↗Versorgungsproblem(e bei) · fehlender Nachschub  ●  ↗Engpass  fig. · ↗Mangel (an)  Hauptform
Synonymgruppe
Falle · ↗Fußangel · ↗Hindernis · Schwierigkeit
Synonymgruppe
(das) Problem · (der) Haken (an der Sache) · ↗(der) Pferdefuß · (der) kritische Punkt · (die) Schwierigkeit  ●  ↗(die) Krux  Hauptform
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Schwierigkeit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schwierigkeit‹.

Verwendungsbeispiele für ›Schwierigkeit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Ägypter kämpften sich aber nach anfänglichen Schwierigkeiten besser ins Spiel.
Die Zeit, 02.11.2013 (online)
Man kann sich über den Charakter der gegenwärtigen Schwierigkeiten streiten, über die Richtung der Lösungen, selbst über die Verantwortung.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1985]
Auch noch an anderer Stelle hat sich Frankreich in Schwierigkeiten verwickelt.
Freymond, Jacques: Die Atlantische Welt. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 19666
Auch Späne aus im Saft geschlagenen Bäumen ergeben erhebliche Schwierigkeiten.
Sandermann, Wilhelm: Grundlagen der Chemie und chemischen Technologie des Holzes, Leipzig: Geest & Portig 1956, S. 307
Eine jede Theorie, die das nicht sieht, steht überhaupt nicht auf der Höhe der Schwierigkeit des Problems.
Gehlen, Arnold: Der Mensch, Berlin: Junker und Dünnhaupt 1940, S. 75
Zitationshilfe
„Schwierigkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schwierigkeit>, abgerufen am 30.09.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
schwierig
Schwier
schwiemlig
schwiemen
schwiemeln
Schwierigkeitsgrad
Schwierigkeitsnote
Schwierigkeitsstufe
Schwimm-Meister
Schwimmabzeichen