Schwimmflügel, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungSchwimm-flü-gel (computergeneriert)
WortzerlegungschwimmenFlügel1

Typische Verbindungen
computergeneriert

Erfinder aufblasen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schwimmflügel‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber am anderen Ende der Stadt haben Mütter ihren Kindern die Schwimmflügel aufgeblasen und sie auf der Straße plantschen lassen.
Süddeutsche Zeitung, 24.08.2002
Das heißt, eigentlich kann sie schwimmen, ziemlich gut sogar, aber eben nur mit Schwimmflügeln.
Der Tagesspiegel, 03.08.2001
Er band "Gandalf" zwei halbierte Korken (Foto) als Schwimmflügel um.
Bild, 08.05.2002
Er zerrte dich am Kragen aus dem tiefen Baggerseewasser, in das du ohne Schwimmflügel geraten warst.
Die Zeit, 17.07.2000, Nr. 29
Was aber kein Bauchklatscher war, denn Rinkes Geschichten sind auch ohne Schwimmflügel so schnell und aufregend wie ein Kopfsprung vom Dreimeterbrett.
Die Welt, 12.04.2003
Zitationshilfe
„Schwimmflügel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schwimmflügel>, abgerufen am 21.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schwimmflosse
Schwimmfest
schwimmfähig
Schwimmerventil
schwimmerisch
Schwimmfuß
Schwimmgrenze
Schwimmgürtel
Schwimmhalle
Schwimmhaut