Schwulenehe, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungSchwu-len-ehe
WortzerlegungSchwuleEhe

Thesaurus

Synonymgruppe
eingetragene Lebenspartnerschaft · eingetragene Partnerschaft · gleichgeschlechtliche Lebensgemeinschaft  ●  ↗Homo-Ehe  ugs. · ↗Homoehe  ugs. · Schwulenehe  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abtreibung Verbot

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Schwulenehe‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Denn der Demokrat ist gegen die Schwulenehe, will sie aber auch nicht per Verfassung verbieten lassen.
Süddeutsche Zeitung, 16.07.2004
Kürzlich brach der alte Herr gar eine Lanze für die Schwulenehe.
Die Welt, 07.06.2005
Selbstverständlich lässt sich die Ablehnung der Schwulenehe auch argumentativ vertreten.
Die Zeit, 20.01.2005, Nr. 04
Erst vor wenigen Tagen war der jahrelange Streit über die "Schwulenehe" in Hawaii zu Ende gegangen.
Der Tagesspiegel, 21.12.1999
Kerry lehnt die Schwulenehe ab, gesteht Homosexuellen aber die gleichen Rechte wie allen zu.
Die Welt, 01.11.2004
Zitationshilfe
„Schwulenehe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Schwulenehe>, abgerufen am 07.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Schwulenclub
Schwulenbewegung
Schwüle
schwül
Schwuchtel
schwulenfeindlich
Schwulenfeindlichkeit
Schwulengruppe
Schwulenhochzeit
Schwulenklub