Science-Fiction-Literatur, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Science-Fiction-Literatur · Nominativ Plural: Science-Fiction-Literaturen
Aussprache [saɪ̯əns'fɪkʃn̩lɪtəʀaˌtuːɐ̯]
Worttrennung Science-Fic-tion-Li-te-ra-tur
Wortzerlegung Science-FictionLiteratur
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Literatur mit Thematiken aus dem Bereich der Science-Fiction

Verwendungsbeispiele für ›Science-Fiction-Literatur‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Viele meiner Kollegen halten die Frage, ob es außerhalb der Erde Leben gibt, für unseriös, zu nahe bei der Science-Fiction-Literatur.
Die Zeit, 29.06.2008, Nr. 27
Trotz Abertausender von Seiten prächtigster Science-Fiction-Literatur hat die Weltraumfahrt nicht gehalten, was wir uns einst erwartet hatten.
Süddeutsche Zeitung, 28.12.1999
Memoiren faszinieren der Umfrage zufolge 22 Prozent, Science-Fiction-Literatur 20 Prozent.
Die Welt, 13.10.2003
Der Grandseigneur der deutschen Science-Fiction-Literatur Herbert W. Franke (Foto) liest heute Abend im Sternensaal des Planetariums aus seinem neuen Roman.
Die Welt, 19.10.2005
Hier, in der Methode, hätte die Science-Fiction-Literatur Vorbild sein können.
Die Zeit, 29.09.1972, Nr. 39
Zitationshilfe
„Science-Fiction-Literatur“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Science-Fiction-Literatur>, abgerufen am 28.11.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Science-Fiction-Film
Science-Fiction-Autor
Science-Fiction
Schwyzertütsch
Schwyzerdütsch
Science-Fiction-Serie
Sciencefiction
Sciencefictionfilm
Scientia generalis
Scientia universalis