Sedum, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Sedum/Sedums · Nominativ Plural: Seda
Aussprache
WorttrennungSe-dum
HerkunftLatein
eWDG, 1976

Bedeutung

Botanik dickfleischiges, niedriges Blattgewächs

Verwendungsbeispiel für ›Sedum‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sedum benötigt einen sonnigen Standort und einen durchlässigen Boden, der allerdings nicht zu nährstoffreich sein darf.
Der Tagesspiegel, 21.09.2002
Zitationshilfe
„Sedum“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Sedum>, abgerufen am 28.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Seduktion
Sedisvakanz
Sedimentschicht
Sedimentologie
Sedimentierung
See
See-Elefant
See-Erfahrung
Seeaal
Seeabenteuer