See-Elefant

Alternative SchreibungSeeelefant
GrammatikSubstantiv
WorttrennungSee-Ele-fant · See-ele-fant
Ungültige SchreibungSeelefant
Rechtschreibregeln§ 45 (4)
eWDG, 1976

Bedeutung

sehr große Robbe, die besonders in antarktischen Gewässern lebt

Thesaurus

Biologie
Synonymgruppe
See-Elefant · Seeelefant  ●  Mirounga  fachspr. · Mirounga angustirostris (Nordamerika)  fachspr. · Mirounga leonina (Subantarktis)  fachspr.
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›See-Elefant‹, ›Seeelefant‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Pinguin Robbe Seelöwe Wal nördlich südlich tauchen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Seeelefant‹.

Verwendungsbeispiele für ›See-Elefant‹, ›Seeelefant‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bei See-Elefanten etwa wiegt das ausgewachsene Männchen später viermal so viel wie die knapp eine Tonne schwere Kuh.
Süddeutsche Zeitung, 10.08.2004
Nicht immer ist jeder überall willkommen, das erlebt der Tourist nicht nur bei See-Elefanten.
Die Zeit, 05.02.1990, Nr. 06
Männliche See-Elefanten mit ihrem rüsselähnlichen Nasenwulst werden vier bis sechs Meter lang und zwei bis vier Tonnen schwer.
o. A.: Die Tiefseetaucher. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1997 [1996]
See-Elefanten tauchen 2000 Meter tief, halten zwei Stunden lang den Atem an.
Bild, 09.02.2000
Die 150000 Exemplare des Nördlichen See-Elefanten, die sich heute an der Küste Kaliforniens tummeln, stammen von gerade einigen Dutzend Tieren ab.
o. A.: Klonen - Was die Forscher wirklich können. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1998 [1997]
Zitationshilfe
„See-Elefant“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/See-Elefant>, abgerufen am 28.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Seedrache
Seedorn
Seebulle
Seebühne
Seebucht
seeerfahren
Seeerfahrung
seefahrend
Seefahrer
Seefahrerroman