Seefischerei, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungSee-fi-sche-rei (computergeneriert)
eWDG, 1976

Bedeutung

Fischerei auf See

Typische Verbindungen zu ›Seefischerei‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Institut

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Seefischerei‹.

Verwendungsbeispiele für ›Seefischerei‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Für den Rest ist der liebe Gott zuständig ", sagt Dr. Cornelius Hammer (45), Fischereibiologe vom Institut für Seefischerei in Hamburg.
Bild, 02.06.1999
Außerdem monieren sie beispielsweise, dass der Staat Zuschüsse für neue Schiffe in der Seefischerei bezahlt und gleichzeitig noch Abwrackprämien auslobt.
Die Zeit, 04.06.2003, Nr. 23
Der landwirtschaftlichen Entwicklung und der Ernährungssicherheit müsse eine Vorrangstellung eingeräumt werden, ohne daß Bereiche wie Energie, Bergbau und Seefischerei vernachlässigt werden dürften.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1984]
Das Institut für Seefischerei führt wissenschaftliche Untersuchungen im Interesse der Hochseefischerei durch, zum Beispiel laufende Beobachtungen über Stärke und Verbreitung der Nutzfischbestände in allen Weltmeeren.
o. A. [k.]: Bundesforschungsanstalt für Fischerei. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1978]
Als Ratgeber und Nachschlagewerk für Binnenschiffahrt, Küstenschiffahrt und Seefischerei brachte die Deutsche Shell Aktiengesellschaft das „Shell-Schiffahrtsbuch“ heraus.
Die Zeit, 15.04.1954, Nr. 15
Zitationshilfe
„Seefischerei“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Seefischerei>, abgerufen am 28.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Seefisch
Seefestung
seefest
Seefenster
Seefeder
Seeflotte
Seeforelle
Seefracht
Seefrachtbrief
Seefrachtgeschäft