Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Seefischerei, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung See-fi-sche-rei
eWDG

Bedeutung

Fischerei auf See

Typische Verbindungen zu ›Seefischerei‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Seefischerei‹.

Verwendungsbeispiele für ›Seefischerei‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Für den Rest ist der liebe Gott zuständig ", sagt Dr. Cornelius Hammer (45), Fischereibiologe vom Institut für Seefischerei in Hamburg. [Bild, 02.06.1999]
Außerdem monieren sie beispielsweise, dass der Staat Zuschüsse für neue Schiffe in der Seefischerei bezahlt und gleichzeitig noch Abwrackprämien auslobt. [Die Zeit, 04.06.2003, Nr. 23]
Der landwirtschaftlichen Entwicklung und der Ernährungssicherheit müsse eine Vorrangstellung eingeräumt werden, ohne daß Bereiche wie Energie, Bergbau und Seefischerei vernachlässigt werden dürften. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1984]]
Das Institut für Seefischerei führt wissenschaftliche Untersuchungen im Interesse der Hochseefischerei durch, zum Beispiel laufende Beobachtungen über Stärke und Verbreitung der Nutzfischbestände in allen Weltmeeren. [o. A. [k.]: Bundesforschungsanstalt für Fischerei. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1978]]
Als Ratgeber und Nachschlagewerk für Binnenschiffahrt, Küstenschiffahrt und Seefischerei brachte die Deutsche Shell Aktiengesellschaft das „Shell‑Schiffahrtsbuch“ heraus. [Die Zeit, 15.04.1954, Nr. 15]
Zitationshilfe
„Seefischerei“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Seefischerei>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Seefisch
Seefestung
Seefenster
Seefeder
Seefahrtsschule
Seeflotte
Seeforelle
Seefracht
Seefrachtbrief
Seefrachtgeschäft