Seefracht, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungSee-fracht (computergeneriert)
WortzerlegungSee2Fracht
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
Fracht, die mit dem Schiff befördert wird
2.
Fracht für die Beförderung mit dem Schiff

Typische Verbindungen
computergeneriert

Luftfracht Nummer

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Seefracht‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nummer eins im europäischen Landverkehr ist sie ohnehin, in der internationalen Seefracht liegt sie auf Platz zwei.
Die Welt, 26.11.2005
Außerdem sitzen zwei Drittel der Makler, die die weltweite Seefracht bewegen, an Alster und Elbe.
Bild, 02.12.2005
Vor allem aber treibt der massive Einkauf von Eisenerz die Seefrachten hoch.
Süddeutsche Zeitung, 20.11.2003
Dabei baute die Sparte Seefracht ihre internationale Spitzenstellung weiter aus.
Die Welt, 13.04.1999
In Zeiten starker Nachfrage nach Importkohlen ist es bisher stets gelungen, jeden Bedarf zu decken, wenn auch natürlich zusteigenden Seefrachten.
Die Zeit, 12.09.1957, Nr. 37
Zitationshilfe
„Seefracht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Seefracht>, abgerufen am 24.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Seeforelle
Seeflotte
Seefischerei
Seefisch
Seefestung
Seefrachtbrief
Seefrachtgeschäft
Seefrachtvertrag
Seefuchs
Seefunk